Autor Thema: Interessante Pilzfunde 14 - Rosafarbener Saftporling  (Gelesen 856 mal)

Bernd Miggel

  • Member
  • Beiträge: 598
Interessante Pilzfunde 14 - Rosafarbener Saftporling
« am: Oktober 10, 2020, 11:57:34 Vormittag »
Hier haben wir einen Porling, der vor allem durch seine fast "schreiende", lachs- bis rosenrote Farbe auffällt, den Rosafarbenen Saftporling Der aktuell gültige lat. Name lautet Rhodonia placenta. Früher hieß er Tyromyces placenta oder Oligoporus placenta.
Er wächst großflächig, bildet nie Hutkanten (repupinat) an senkrechtem Substrat bildet er gerne knotenförmige Vorsprünge (nodulos). Die randlichen Zuwachszonen und ganz junge Fruchtkörper sind weiß. Man findet den Pilz an feuchtem, stark zersetztem Nadelholz:



Die Poren sind in etwa rundlich, oben mit einem "Krönchen" versehen. Ich habe pro Millimeter etwa 2 Poren gemessen:



Die Fruchtkörper sind im frischen Zustand weich. Trocknet man sie, nehmen sie eine hornartig harte Konsistenz an.
Sie riechen im frischen Zustand deutlich pilzig-würzig, fast fruchtig.

Die Sporen lassen sich leicht gewinnen, indem man ein Stück eines Fruchtkörpers mit der Porenfront nach unten auf einen Objektträger legt und mit einer Pappschachtel abdeckt. Über Nacht fallen im günstigsten Fall Tausende Sporen aus. Sie sind klein, glattwandig, hyalin und cyanophil (Wände färben sich mit Baumwollblau blau bis blauviolett). Länge L, Breite B und Schlankheitsgrad Q einer 25-Sporen-Probe (Erwartungswert der Mittelwerte, 95 % Wahrscheinlichkeit):

L x B: 5,3-5,7 x 2,3-2,4 µm    Q: 2,25-2,48

Das folgende Bild zeigt die Sporen in Baumwollblau:



Die Basidien sind im Allgemeinen 4-sporig. Ich meine aber, auch 2-sporige beobachtet zu haben. Im nächsten Bild sieht man drei Basidien mit je vier Sterigmen, im Bild darunter eine Basidiole (junge Basidie) mit Basalschnalle, Präparate in SDS-Kongorot:





Das Hyphensystem ist monomitisch und besteht aus schlanken, generativen Hyphen, einige Septen mit Schnallen (Präparat in SDS-Kongorot:






Herzliche Grüße - Bernd


Literatur:
https://fundkorb.de/pilze/rhodonia-placenta-rosafarbener-saftporling

Alle Fundberichte in der Übersicht: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=42360.msg312080#msg312080
« Letzte Änderung: Februar 28, 2022, 15:16:23 Nachmittag von Bernd Miggel »
Wenn du in Schwung bist, gelingt dir alles!

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3828
Re: Ein interessanter Pilzfund - Rosafarbener Saftporling
« Antwort #1 am: Oktober 10, 2020, 12:56:24 Nachmittag »
Hallo Bernd,

die Coburger Kollegen, Harald und Co., waren in dieser Woche auch fündig.
In Ausbreitung?!

Viele Grüße,
Heiko

Bernd Miggel

  • Member
  • Beiträge: 598
Re: Ein interessanter Pilzfund - Rosafarbener Saftporling
« Antwort #2 am: Oktober 11, 2020, 09:46:31 Vormittag »
Hallo Heiko,

das ist interessant. Bisher habe ich die Art in großen zeitlichen Abständen erst dreimal gefunden.

Viele Grüße - Bernd
Wenn du in Schwung bist, gelingt dir alles!