Autor Thema: Leitz Objektivgravur T  (Gelesen 521 mal)

luxikon

  • Member
  • Beiträge: 78
Leitz Objektivgravur T
« am: Mai 23, 2021, 14:27:03 Nachmittag »
Hallo,

in der Broschüre 'Abbildende und beleuchtende Optik des Mikroskops' von Leitz werden auf den Seiten 39 und 40 diverse Objektivgravuren erklärt.
Ich habe hier ein Leitz Apo Oel 90/1.32 T. Leider taucht ein T in der Liste nicht auf.
Kann mir jemand sagen, was das T auf dem Objektiv bedeuten soll?
Herzliche Grüße
Klaus

D.Mon

  • Member
  • Beiträge: 400
Re: Leitz Objektivgravur T
« Antwort #1 am: Juni 03, 2021, 12:35:20 Nachmittag »
Hallo Klaus,

T steht meines Wissen bei Leitz für "transmitted light illumination", also Durchlicht.

Viele Grüße
Martin
« Letzte Änderung: Juni 03, 2021, 12:37:15 Nachmittag von D.Mon »
Bitte per "Du" - Martin alias D.Mon
--
Glück kann man nicht kaufen.
Aber man kann ein Mikroskop kaufen und das ist eigentlich dasselbe!
--
Mikroskope: Motic Panthera U, Lomo MBS-10
Kamera: Sony ILCE-6400

luxikon

  • Member
  • Beiträge: 78
Re: Leitz Objektivgravur T
« Antwort #2 am: Juni 03, 2021, 16:56:29 Nachmittag »
Hallo Martin,

ja, das ist plausibel. Danke!
Herzliche Grüße
Klaus

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 1144
Re: Leitz Objektivgravur T
« Antwort #3 am: Juni 04, 2021, 01:17:14 Vormittag »
Hallo Klaus,

besonders bei Interferenzkontrast, wo es auch eine Auflichtversion gibt, die dann ICR heisst, während die Durchlichtversion ICT heisst.

Viele Grüsse
Florian

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1899
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Leitz Objektivgravur T
« Antwort #4 am: Juni 04, 2021, 10:56:14 Vormittag »
T steht meines Wissen bei Leitz für "transmitted light illumination", also Durchlicht.


Tut mir leid, aber das stimmt so nicht. Allerdings weiß ich es auch nicht besser. (Was ist das nun wieder für eine Begründung?)

Ich habe auch solch ein „T“-Objektiv. Dieses T taucht höchst selten (mittlerweile kenne ich nun 2 Objektive) und auch nur am APO 90 Öl auf. Warum sollte man ausgerechnet ein deckglaskorrigiertes Öl-Objektiv für Durchlicht ausweisen.

Ich hatte das Thema vor rund 15 Jahren schon einmal mit Rolf Beck diskutiert. Ohne Ergebnis.

Wolfgang


besonders bei Interferenzkontrast, wo es auch eine Auflichtversion gibt, die dann ICR heisst, während die Durchlichtversion ICT heisst.



Das ist richtig. Aber das angesprochene Objektiv ist ein altes mit 37mm Abgleichlänge. Damals gab es noch keinen DIK.

Wolfgang