Autor Thema: Aufhübschen flauer Bilder  (Gelesen 2218 mal)

witweb

  • Member
  • Beiträge: 1139
Aufhübschen flauer Bilder
« am: Oktober 11, 2021, 18:14:43 Nachmittag »
Hallo zusammen,

hier ein Photoshop-Tipp:
Ohne einen einzigen Regler zu verstellen, kann man flaue Bilder schnell aufhübschen.
Das Idee heißt: Mischmodus „Weiches Licht“. Als Beispiele unten zwei Vorher-Nachher-Aufnahmen. Diese sind aus dem Bereich „Fluoreszenz“, da ich sonst, z.B. bei Polbildern, selten solch flaue Bilder bekomme.

Also, was ist zu tun?

1. Bild in Photoshop öffnen
2. Hintergrundebene duplizieren
3. Mischmodus auf „Weiches Licht“ stellen, Bild sollte schon besser aussehen
4. Eventuell Schritt 2  mit der letzten Ebene wiederholen, Mischmodus wird beibehalten. Kann man machen, bis das Bild gefällt.
5. Bild in gewünschter Größe als JPG exportieren.

Wer es noch etwas weiter treiben will, kann das JPG-Bild nochmal mit PS öffnen, dann „Camera Raw-Filter“ aufrufen und  in Camera Raw  auf „Automatisch“ klicken. Die Chance ist 50/50, das etwas Vernünftiges dabei herauskommt. Ansonsten nochmal drauf klicken und die Verschlimmbesserung rückgängig machen.
Bis jetzt  haben wir nur geklickt und nix geregelt!
Wer aber, wo er schon mal in Camera Raw ist, noch ein bisschen mit den Reglern regeln will, könnte das jetzt tun.
Ich weiß, das ist natürlich alles nicht die reine Lehre. Ich bin auch nicht der PS-Guru. Ich nutze diese Vorgehensweise aber gelegentlich, um bei Probeaufnahmen schnell zu sehen, wohin die Reise gehen kann. Sieht das Bild dann halbwegs brauchbar aus, mache ich weiter…

Zum Hintergrund des „Weichen Lichts":https://helpx.adobe.com/de/photoshop/using/blending-modes.html

Beste Grüße

Michael


Thomas Böder

  • Member
  • Beiträge: 503
    • Meine Bilder...
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #1 am: Oktober 11, 2021, 18:16:35 Nachmittag »
Danke für den Tipp! 😊
Hauptmikroskope: Leitz Panphot und Ortholux
AL DL HF DF Phako Pol  AL-FL
LED W u. UV
Bogenlampe
Kamera Hayear

Kleinmikroskope: Leitz, Reichert, ROW, Meopta

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15627
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #2 am: Oktober 11, 2021, 19:11:49 Nachmittag »
Hallo Michael,

gerade mal ausprobiert - super!!! Ich habe das gleich mal in die Methodensammlung unter Mikro Know-How verlinkt.

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Stuessi

  • Member
  • Beiträge: 764
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #3 am: Oktober 11, 2021, 20:16:54 Nachmittag »
Hallo,

zum Vergleich:

Mit ACDSee Ultimate erreiche ich mit

Bearbeiten / Tonwertkorrektur / Auto / Kontrast

diese Ergebnisse:





Gruß,
Rolf


beamish

  • Member
  • Beiträge: 3040
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #4 am: Oktober 11, 2021, 20:56:19 Nachmittag »
was für eine Version von Photoshop ist das und wo finde ich einen "Mischmodus"?

Grüsse
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 429
    • Kralls beste Seite
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #5 am: Oktober 11, 2021, 22:40:37 Nachmittag »
Ich mache das mit Photoshop Elements 2020. Da geht das auch. Und die Software bekommt man für unter 50 Euro. Womit Rolf das macht, erfahren wir bestimmt noch.

Stephan
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026

sushidelic

  • Member
  • Beiträge: 629
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #6 am: Oktober 12, 2021, 10:58:25 Vormittag »
Hab' die beiden Bilder mal schnell durch Photoshop gejagt.
Levels, Saturation / Vibrance, Denoise, Unsharp Mask.

LG Michael

witweb

  • Member
  • Beiträge: 1139
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #7 am: Oktober 12, 2021, 11:33:05 Vormittag »
Hallo Martin,

ich habe Photoshop 22.51. Aber ich denke, die Version spielt keine Rolle, sollte mit allen gehen. Stephan hatte ja geschrieben, das das auch bei Photoshop Elements 2020 funktioniert.
Die Mischmodi kannst du über die Dropdown-Liste „Modus“ aufrufen, siehe Bild unten. Üblicherweise steht dort "Normal". Über den kleinen Pfeil rechts kannst du die Liste aufklappen und dann "Weiches Licht" auswählen.

Beste Grüße

Michael

beamish

  • Member
  • Beiträge: 3040
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #8 am: Oktober 12, 2021, 11:39:37 Vormittag »
OK, kapiert. Danke!
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

witweb

  • Member
  • Beiträge: 1139
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #9 am: Oktober 12, 2021, 12:25:04 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich hatte es befürchtet. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, flaue Bilder zu mehr Ansehen zu verhelfen!  ;)
Spaß beiseite. Anliegen meines Tipps war es, Usern, die zwar Photoshop auf dem Rechner haben, aber dann im konkreten Fall nicht so recht wissen, wie sie ihre flauen Bilder verbessern können, eine unkomplizierte Hilfe zu geben. Die Vielzahl von Werkzeugen und möglichen Vorgehensweisen will erst mal durchschaut werden. Da ist doch eine einfache Methode mit ein paar Klicks eine gute Abkürzung, oder?
Konkreter Anlass war übrigens der Beitrag von Hetero und seinem kontrastarmen Bild aus dem Stemi.

Beste Grüße

Michael
 

Mikrokosmos

  • Member
  • Beiträge: 77
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #10 am: Dezember 12, 2021, 00:09:19 Vormittag »
Man kann die Aufnahmen auch mit der Software "Photomizer 2 Bresser Edition" aufpimpen. Man kann alles auf "Auto" einstellen und das Programm macht alles selber, ohne dass man irgendetwas verstellen muss. Die Bilder können sich oft sogar sehen lassen... Siehe:

« Letzte Änderung: Dezember 12, 2021, 01:40:56 Vormittag von Mikrokosmos »

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 2575
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #11 am: Dezember 12, 2021, 16:42:49 Nachmittag »
Hallo,

also über die zum Teil sehr unterschiedlichen Ergebnisse der Nachbearbeitung eines "nur" flauen Bildes bin ich jetzt doch etwas erstaunt.
Die anfangs vorgestellte Photoshop-Methode "Weiches Licht" bügelt sämtliche Farbnuancen heraus, z.B. fehlen bei den Pollen die ja offensichtlich vorhandenen leicht braunorangen Töne vollkommen. Und auch beim Farn werden die leichten Blauschattierungen vollständig entfernt. Das würde ich jetzt nicht als guten Tipp bezeichnen.
Die Präsentation der kunterbunten Ergebnisse des Farnbildes der letzten beiden Beiträge ist auch recht mutig.  ;)

Hubert

witweb

  • Member
  • Beiträge: 1139
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #12 am: Dezember 12, 2021, 18:40:36 Nachmittag »
Hallo Hubert,

ich zitiere mich mal selbst:
„Anliegen meines Tipps war es, Usern, die zwar Photoshop auf dem Rechner haben, aber dann im konkreten Fall nicht so recht wissen, wie sie ihre flauen Bilder verbessern können, eine unkomplizierte Hilfe zu geben.“

Und ganz am Anfang:
Ohne einen einzigen Regler zu verstellen, kann man flaue Bilder schnell aufhübschen.“

Bestimmt kannst du für die weniger erfahrenen Photoshop-Nutzer einen „guten Tipp“ beisteuern der genauso einfach umzusetzen ist ?

Michael

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 2575
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #13 am: Dezember 12, 2021, 19:00:52 Nachmittag »
Hallo Michael,

Zitat
„Anliegen meines Tipps war es, Usern, die zwar Photoshop auf dem Rechner haben, aber dann im konkreten Fall nicht so recht wissen, wie sie ihre flauen Bilder verbessern können, eine unkomplizierte Hilfe zu geben.“
das habe ich schon gelesen, auch das "aufhübschen".  :)
Ich frage mich allerdings, warum man ein immerhin kostenpflichtiges, und durchaus nicht ganz übersichtliches Programm mit vielen Funktionen kauft, um dann Probleme selbst mit der simplen Verbesserung von flauen Bildern zu haben. Außerdem habe ich im Wesentlichen das Ergebnis kritisiert, das ist doch z.T. deutlich vom realen Foto entfernt. Will man das wirklich wenn man Mikrofotos erstellt?

Ich verwende Photoshop nicht, daher kann ich keinen genauso einfach umzusetzenden Tipp beisteuern. Aber mir ist die Objektählichkeit da schon wichtiger als nur die Bedienung mit einem Knopf. Ich verwende ein total einfach zu bedienendes Programm, kostenlos, ohne viele Spielereien, und komme damit sehr gut zurecht weil ich mich auf die sinnvollen Bildverbesserungen beschränke. Aber man sollte dabei das Interesse haben, ein paar ganz wenige grundlegende Zusammenhänge bei der Bildbearbeitung zu verstehen.

Hubert

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15627
Re: Aufhübschen flauer Bilder
« Antwort #14 am: Dezember 13, 2021, 11:28:12 Vormittag »
Hallo Hubert,

Zitat
Ich verwende ein total einfach zu bedienendes Programm, kostenlos, ohne viele Spielereien, und komme damit sehr gut zurecht weil ich mich auf die sinnvollen Bildverbesserungen beschränke.

welches ist das denn?

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)