Autor Thema: Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen  (Gelesen 607 mal)

Gambrinus

  • Member
  • Beiträge: 15
Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen
« am: Mai 07, 2022, 17:04:49 Nachmittag »
Servus zusammen,

eigentlich bin ich mit dem Standard 16, das ich seit einiger Zeit mein Eigen nenne, ganz zufrieden. Wäre da nicht eine Kleinigkeit....
Es handelt sich um ein Standard 16 neuerer Bauart mit der gröberen Riffelung am Revolver, der Durchlassbohrung für die Achse des Vergrößerungswechslers und der Bohrung für das Poti im Fuß (mit Plastikstopfen verschlossen) und...

...dieser Leuchtfeldblende mit dem Plastikring, den ich, vorsichtig ausgedrückt, als haptische Katastrophe empfinde (467058-9903).

Außerdem verfügt die neuere Blende auch noch über weniger Lamellen als die metallene Version, die ich von meinem Standard 14 gewohnt bin (467058-9901), was mir jetzt rein optisch auch nicht besonders zusagt.
Man könnte es ja als Jammern auf hohem Niveau bezeichnen, schließlich ist die Funktion zu 100 % gegeben, aber ich kann mich damit einfach nicht anfreunden.

Genug der Einleitung - nun zur eigentlichen Frage an die Experten (manche werden sie sicher schon erahnen):

Ist es möglich, die Plastik-Leuchtfeldblende des Standard 16 gegen die Metall-Version des älteren Standard 14 zu tauschen? Oder sind die beiden Versionen optisch inkompatibel?

Dazu sei noch gesagt, dass es sich bei beiden Stativen um die Version mit dem mattierten Leuchtrohr im Stativfuß handelt. Die Kondensoren sind beide mit Klapplinse, NA 0,9. Der Kondensorträger trägt bei beiden eine schwenkbare Hilfslinse und einen schwenkbaren Filterhalter.

Mir ist klar, dass ich die Blende nach dem Wechsel auf jeden Fall wieder mittig und rechtwinklig zum Strahlengang justieren muss, dies schätze ich allerdings als weniger problematisch ein.
Aber eventuell sprechen ja andere bauliche Unterschiede der beiden Blenden gegen den Tausch, von denen ich keine Kenntnis habe.

Vielleicht hat ja jemand diesen Tausch schon gewagt und kann berichten. Mit der Suchfunktion habe ich entsprechende Informationen leider nicht finden können.

Vielen Dank!
Gruß
Andi

Gerhard P.

  • Member
  • Beiträge: 36
Re: Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen
« Antwort #1 am: Mai 08, 2022, 12:31:44 Nachmittag »
Grüß Dich Andi,

ja, der "neuere" Plastik-Blenden-Umlenkspiegel im Fuß von Standard et al. hat mich auch gestört. Sowohl optisch wie auch haptisch wirklich eine Zumutung (zumindest für Anhänger der früheren feinen Edelmechanik bei ZEISS).

Daher hatte ich mir für mein vom Ende der ZEISS'schen Endlichoptik-Epoche stammende Universal noch über die Bucht eine der älteren, wunderschönen metall-feinmechanischen Umlenkspiegel-Einheiten beschafft und mit dem Plastik-Dingens verglichen.

Kurzes Fazit: Die Brennweite der Linse auf der zur Leuchte weisenden Seite der Umlenkeinheit war in meinem Fall beim Universal völlig identisch, so dass nach einem Austausch hinsichtlich der Lichtführung keine Probleme auftreten dürften. Müsste eigentlich auch für das Standard zutreffen(?)

Allerdings empfehle ich besondere Sorgfalt beim Einbau und ganz besonders bei der Justage nach dem Umbau (falls Du überhaupt noch eine ältere Umlenkeinheit auftreiben kannst).

Wichtig ist die Zentrierung des Landepunktes des Leuchtflecks in der exakten Mitte der Kondensorblende (Mattscheibe oder Mattpapier benutzen, Stativ so aufstellen, dass man die Schraubhülsen an der Unterseite der Umlenkeinheit mit einem speziellen Schraubenzieher justieren kann, usw.).

Schau'n mer mal, ob Du noch eine der älteren Versionen auftreiben kannst. Dann können wir uns ja gerne nochmal über die Justage unterhalten.

Beste Grüße
Gerhard

Disclaimer: Gut, zugegeben, manche Mikroskopiker werden jetzt sagen "Na, die haben vielleicht Sorgen", aber ist Perfektionismus nicht auch ein Teil der Freude an unserem Steckenpferd (für die Jüngeren unter uns: Steckenpferd war die frühere Bezeichnung für das, was man heute neudeutsch als "Hobby" bezeichnet....)?

« Letzte Änderung: Mai 08, 2022, 12:35:08 Nachmittag von Gerhard P. »

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 2455
Re: Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen
« Antwort #2 am: Mai 08, 2022, 12:50:51 Nachmittag »
Hallo Andi, hallo Gerhard,

der Austausch am "einfachen" Standard ist unproblematisch, da gibt´s bzgl. des Spiegeleinsatzes nichts relevantes zu justieren; bei den Großgeräten Universal, Phomi und WL sieht das ganz anders aus, da ist das durchaus etwas nervenaufreibend.
Beste Grüße !

JB

Gambrinus

  • Member
  • Beiträge: 15
Re: Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen
« Antwort #3 am: Mai 11, 2022, 11:16:42 Vormittag »
Servus Gerhard und Jürgen,

vielen Dank für Eure Antworten.
Ich habe den Umbau mittlerweile gewagt und das Standard 16 hat nun die schöne, metallene Leuchtfeldblende.
Das Standard 14 muss sich jetzt leider mit der Plastik-Version begnügen  ;D

Beim Einbau habe ich die zwei Schrauben zunächst lose gelassen, damit ich die Blendeneinheit im Rahmen ihres Spiels noch leicht verdrehen und verschieben konnte.
Das Mikroskop habe ich anschließend so eingestellt, dass ich die Mattscheibe des Leuchtrohrs scharf im Gesichtsfeld hatte. Das Bild konnte ich auf diese Weise relativ gut zentrieren, bevor ich die Schrauben wieder angezogen habe.
Zuletzt habe ich noch ohne Okular und ohne Objektiv mit einem Laser (vom Teleskop) durch den Tubus geleuchtet und kontrolliert, ob der Punkt mittig auf der Leuchtfeldblende auftrifft, was er auch tat.

Bezüglich deines Disclaimers Gerhard: Genau so sehe ich das auch. Und nebenbei lernt man auch noch etwas über sein Arbeitsgerät. Ich habe schon mehrere Stative zerlegt und neu gefettet, dabei muss man sich zwangsweise mit der Technik auseinandersetzen, damit danach alles wieder so ist, wie es sein soll. Eine bessere Möglichkeit etwas dazuzulernen gibt es meiner Meinung nach nicht.
Gruß
Andi

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4841
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen
« Antwort #4 am: Mai 11, 2022, 11:25:11 Vormittag »
Hallo erstmal,

was den "Disclaimer" angeht, schließ ich mich vollinhaltlich an.
Das geht mit mit meinen Lomo´s genauso; nach anfänglichen Schwierigkeiten, weiß ich jetzt, wo ich mit dem Hammer hinhauen kann, ohne was kaputt zu machen :-)
Beim Bund mussten wir das Gewehr mit verbundenen Augen zerlegen und wieder zusammenbauen; kann ich mittlerweile mit meinen Mikros auch ;-)

Grüße an alle Schrauber
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1712
    • Microscopie van de natuur
Re: Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen
« Antwort #5 am: Mai 14, 2022, 14:08:51 Nachmittag »
Hallo,

Zitat
...dieser Leuchtfeldblende mit dem Plastikring, den ich, vorsichtig ausgedrückt, als haptische Katastrophe empfinde (467058-9903).

Zitat
Ich habe den Umbau mittlerweile gewagt und das Standard 16 hat nun die schöne, metallene Leuchtfeldblende.
Das Standard 14 muss sich jetzt leider mit der Plastik-Version begnügen  ;D

Ich verstehe dich voll und ganz, ich bin auch kein Fan von Plastikteile. Das ist der Grund das ich öfter mit dem Zeiss Standard GFL arbeite. Du hättest dir auch für das GFL entscheiden können, da ist alles Metall, auch die Triebknöpfe. Und es gehört sich original so. Ich wurde sagen "win-win situation"  ;). Beste Grüsse,

Rolf

Gambrinus

  • Member
  • Beiträge: 15
Re: Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen
« Antwort #6 am: Mai 18, 2022, 15:42:06 Nachmittag »
Hallo,

Das geht mit mit meinen Lomo´s genauso; nach anfänglichen Schwierigkeiten, weiß ich jetzt, wo ich mit dem Hammer hinhauen kann, ohne was kaputt zu machen :-)

Ja - so ähnlich geht es mir auch  ;D

Du hättest dir auch für das GFL entscheiden können, da ist alles Metall, auch die Triebknöpfe. Und es gehört sich original so. Ich wurde sagen "win-win situation"  ;).

Wer weiß, vielleicht "fliegt" mir in der Zukunft ja einmal so ein schönes Stativ zu...  ;)
Die Triebknöpfe für Fokus und Kondensor stören mich jetzt nicht wirklich. Der verbaute Kunststoff fühlt sich wertig an, scheint eine Art Bakelit zu sein und nicht so ein Thermoplast wie an der Leuchtfeldblende. Aber Metall wäre natürlich noch schöner - keine Frage!
Gruß
Andi

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 2455
Re: Leuchtfeldblende vom Standard 16 tauschen
« Antwort #7 am: Mai 18, 2022, 18:24:43 Nachmittag »
Hallo Andi,

in der Tat, diese Triebknöpfe sind aus Bakelit.
Beste Grüße !

JB