Autor Thema: Vergleich Leitz 25/0,50 170/0,17 P mit NPL Fluotar 25/0.55 160/0,17 P  (Gelesen 383 mal)

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 1432
Glückauf Forum,

Ich arbeitete mit einem Leitz Orthoplan mit "normalen" Polobjektiven für 170 mm Tubuslänge. Photographieren mit einer Canon R an einer Orthomatadaption.
Leider waren die Bilder damit nicht sehr befriedigend. Jetzt habe ich von Diana ein NPL Fluotar 25/0,55 160/0,17 bekommen und dies mit dem alten 25/0,50 170/0,17 P verglichen.
Anbei die Bilder.
Der Unterschied ist doch sehr ausgeprägt.
Jeweils zuerst mit dem alten, dann mit dem neuen Objektiv.

PS: Wie ich diese Vignettierung auf den letzten beiden Bildern hinbekommen habe, ist mir schleierhaft. Bitte einfach ignorieren.

Viele Grüsse,
Florian
« Letzte Änderung: Juni 22, 2022, 13:17:38 Nachmittag von Florian D. »

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1712
    • Microscopie van de natuur
Re: Vergleich Leitz 25/0,50 170/0,17 P mit NPL Fluotar 25/0.55 160/0,17 P
« Antwort #1 am: Juni 22, 2022, 13:29:56 Nachmittag »
Hallo Florian,

Na klar gibt es da einen Unterschied in Auflösung, und das ist sicherlich bei ein kritisch Objekt wie Pleurosigma gut zu sehen. Könntest du auch mal einen Vergleich mit eine andere Diatomee wie z.B. Stauroneis machen oder mit lebendige Tümpelorganismen, also Objekte die nicht so eine sehr feine Struktur haben? Beste Grüsse,

Rolf

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 1432
Re: Vergleich Leitz 25/0,50 170/0,17 P mit NPL Fluotar 25/0.55 160/0,17 P
« Antwort #2 am: Juni 22, 2022, 21:48:41 Nachmittag »
Hier noch ein paar Bilder, einmal Gewebe und einmal ein Gestein mit gekreuzten Polarisatoren.

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 2455
Re: Vergleich Leitz 25/0,50 170/0,17 P mit NPL Fluotar 25/0.55 160/0,17 P
« Antwort #3 am: Juni 22, 2022, 22:09:59 Nachmittag »
Hallo Florian,

na klar gibt es einen Unterschied: Das eine ist ein Achromat, das andere ein Fluorit, ein Halbapochromat.
Beste Grüße !

JB

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1712
    • Microscopie van de natuur
Re: Vergleich Leitz 25/0,50 170/0,17 P mit NPL Fluotar 25/0.55 160/0,17 P
« Antwort #4 am: Juni 22, 2022, 23:17:10 Nachmittag »
Hallo Florian,

Mit deine letzten Bilder sieht man das der Unterschied nicht sehr gross ist, mal abgesehen von der Unterschied in Plankorrektur. Beste Grüsse,

Rolf