Autor Thema: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)  (Gelesen 2202 mal)

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 2239
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)
« Antwort #30 am: November 20, 2022, 19:34:16 Nachmittag »
Wenn er sich nicht in der angedeuteten Weise bewegen lässt, wirkt der Hebel vielleicht wirklich durch Rein- und Raus-Drehen direkt auf die Achse des Grobtriebes

Genau so war das damals in Wetzlar.

Du bist in einer anderen Gegend sozialisiert (nicht böse gemeint), aber bei den Leitzens und deren Derivaten klemmt der Hebel tatsächlich die Achse.

Wolfgang

SebastianF

  • Member
  • Beiträge: 7
Re: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)
« Antwort #31 am: November 21, 2022, 16:43:23 Nachmittag »
Wir werden morgen das Mikroskop foenen!
Ich glaube aber eher, dass das Gewinde von dem "Hebel" mal laenger war und auf die Achse gedrueckt hat.
Das Teil ist immerhin schon ca 50 Jahre alt.

Wir werden auch nochmal die Abgleichlaenge nachmessen. Da hab ich mich dumm angestellt und nicht gemerkt, dass der Tisch an der Stelle von der aus ich gemessen habe 2mm duenner ist.

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 1085
Re: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)
« Antwort #32 am: November 22, 2022, 10:05:16 Vormittag »
Hallo Sebastian,
wenn der Hebel mal länger hätte sein müssen, müßte man eine Bruchstelle erkennen können. Unwahrscheinlich, daß ihn jemand absichtlich abgesägt hat.
Jochen

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 2239
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)
« Antwort #33 am: November 22, 2022, 10:09:47 Vormittag »
Wir werden auch nochmal die Abgleichlaenge nachmessen.

Kann man, muß man aber nicht, da es zwar Exoten gab, aber 37mm - zumal in Wetzlar - Standard war.

Wolfgang

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 2239
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)
« Antwort #34 am: November 22, 2022, 10:52:39 Vormittag »
Korrektur.

Eben habe ich erst das Bild "hebel_klein" entdeckt, auf dem deutlich zu sehen ist, daß der Hebel senkrecht zur/in die Achse eingeschraubt ist. Somit glaube ich nicht, daß er auf die Achse wirkt. Das wäre unergonomisch, damit den entsprechenden Druck aufzubringen. Beim Wirken auf die Achse ist der Hebel senkrecht in die Schraube, die letztendlich die Klemmung bewirkt, eingeschraubt.

Wolfgang
« Letzte Änderung: November 22, 2022, 10:54:32 Vormittag von ortholux »

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5341
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)
« Antwort #35 am: November 23, 2022, 19:31:54 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
dann müsste sich der Hebel aber schon in der von mir gezeigten Weise hin und her bewegen lassen, um letztlich die "Mutter" auf der er steckt auf dem Gewinde bewegen zu können. Also doch föhnen.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

SebastianF

  • Member
  • Beiträge: 7
Re: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)
« Antwort #36 am: Heute um 07:27:26 »
Am Wochenende kamen wir endlich dazu uns wieder dem Mikroskop zu widmen.

1. wir haben es gefoent - und tatsaechlich, der Hebel bewegt sich. Ich bin mir nicht sicher was er tut, evtl konnte man damit den Grobtrieb mal komplett blockieren. Jetzt ist es jedenfalls so: Wenn ich den Hebenl schliesse, laesst sich der Grobtrieb bedienen und der Tisch steht auf der eingestellten Position. Wenn ich den Hebel oeffne, bewegt sich der Tisch ganz langsam (wie Drehung am Feintrieb) nach unten.

2. Nochmal nachgemessen: Abgleichlaenge sind definitiv **37mm**. Also haben wir 170/37 - wie finde ich nun ein Objektiv?

3. und das schoenste: wir haben vor einer Woche einen Heuaufguss (eigentlich einen Grasaufguss) gemacht. Und darin hat es gewimmelt von Wimperntierchen. Grosse Begeisterung bei Papa und den Kids. Selbst Mama (vorher: "Igitt, das stinkt") war nicht vom Mikroskop wegzubekommen.

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 2239
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Hilfe! Wir haben ein Mikroskop (mit kaputtem Objektiv)
« Antwort #37 am: Heute um 08:59:18 »

2. Nochmal nachgemessen: Abgleichlaenge sind definitiv **37mm**. Also haben wir 170/37 - wie finde ich nun ein Objektiv?.


Oh Wunder! 37mm! Höret und staunet!  ;)

Also, wenn Du Objektive suchst, gibt es verschiedene Möglichkeiten: ebay, teurer Versandhandel, Mikromarkt, beim Chinesen Deiner Wahl, oder Du rufst mich einfach mal an. Nummer im untenstehenden Link oder mit Klick auf den Globus.

Wolfgang