Autor Thema: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag  (Gelesen 8613 mal)

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« am: September 12, 2011, 09:08:05 Vormittag »
Liebe Freunde,

ich habe das tolle Wetter gestern genutzt um ein Projekt fertigzustellen, welches schon seit langem in meinem Kopf herumschwirrt.
Da einzelne Aufnahmen von Gesteinen im Polarisationsmikroskop oft nicht aussagekräftig sind, habe ich überlegt, wie man die Untersuchungen visuell besser kommunizieren kann.

Nach einigen Stunden Programmierarbeit in Image-Pro kam dabei ein Makro (Programm) heraus, welches jeweils in 15 Grad Schritten aufgenommene POL Bilder (jew. mit Parallelstellung und Kreuzstellung der Polarisatoren) optisch zu einem Gesamtbild mit Angabe des jeweiligen Winkels zusammenfügt. Das würde manuell für jeden neuen Fall sonst Stunden dauern und längst nicht so exakt sein.

Die resultierenden 24 Einzelbilder habe ich dann animiert, sodass etwas Leben in die Sache kommt.

Unten ein kleines Vorschaubild, das animierte GIF kann hier heruntergeladen werden:
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/olivinmelilithjqn6z90skm.gif

Herzliche Grüsse
Holger






Rolf-Dieter Müller

  • Member
  • Beiträge: 926
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #1 am: September 12, 2011, 10:25:56 Vormittag »
...
ich habe das tolle Wetter gestern genutzt um ein Projekt fertigzustellen, welches schon seit langem in meinem Kopf herumschwirrt.
Da einzelne Aufnahmen von Gesteinen im Polarisationsmikroskop oft nicht aussagekräftig sind, habe ich überlegt, wie man die Untersuchungen visuell besser kommunizieren kann.
...

Lieber Holger,

das ist Dir wirklich gelungen, denn hiermit öffnest Du den Kreis der Interessierten. Zumindest geht es mir so, denn ich fand ich die bisher gezeigten Dünnschliffbeiträge ganz nett, konnte aber wenig damit anfangen. Jetzt ermöglichst Du einen ganz neuen Zugang zu dem Thema.

Viele Mikrogrüße
Rolf-Dieter

ewald

  • Member
  • Beiträge: 88
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #2 am: September 12, 2011, 12:31:15 Nachmittag »
Hallo Holger,

tolle Sache. Ich habe das Bild gleich ein paar Mal kreiseln lassen. Und mit <esc> konnte ich es auch anhalten, um eine bestimmte Stelle genauer zu studieren. Aber wie kann ich es dann weiter kreiseln lassen?

Mit der Bitte um Hilfe und vielem Dank
Ewald

Erik W.

  • Member
  • Beiträge: 1040
  • It‘s the little things that make life big.
    • mikroskopie.me
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #3 am: September 12, 2011, 12:45:41 Nachmittag »
Hallo Ewald,

Zitat
"... Und mit <esc> konnte ich es auch anhalten, um eine bestimmte Stelle genauer zu studieren. Aber wie kann ich es dann weiter kreiseln lassen? ..."

Du kannst F5 drücken oder das Symbol für Seite aktualisieren drücken.

@Holger: superklasse Idee und Umsetzung!!!

VG, Erik

 

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3039
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #4 am: September 12, 2011, 13:13:33 Nachmittag »
Lieber Holger,
ich bin begeistert! SO kann man wirklich gut erfassen, was es in einem (auch noch sehr schönen) Dünnschliff unter dem Pol-Mikroskop zu sehen gibt.

Bitte, bitte, zeig uns mehr davon!

Herzliche Grüße, Thomas

PS: eine winzige Kritik betrifft die "Unterschrift": es heißt Nicolsches Prisma (englisch gern zu Nicol abgekürzt, plural: Nicols). Der Begriff ist in Deutschland nicht (mehr) so verbreitet, da schon seit etwa 100 Jahren keine Nicol-Prismen mehr eingesetzt werden, sondern überwiegend Ahren-Prismen. Seit 60 Jahren werden Polarisationsprismen nur noch für Sonderaufgaben eingesetzt.
« Letzte Änderung: September 25, 2011, 23:35:54 Nachmittag von TPL »

treinisch

  • Member
  • Beiträge: 2791
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #5 am: September 12, 2011, 16:22:48 Nachmittag »
Hallo Holger,

eine didaktisch sehr gelungene und ansprechende Idee. Spannend.

Wenn Du die völlig Ahnungslosen wie mich nun noch mit einer
ganz kurzen Erklärung beschenken würdest was einem Kenner
das Ganze nun sagt, wäre ich noch dankbarer!

Aber so oder so: Super Idee, super Umsetzung – dickes Danke!

Vlg

 Timm
Gerne per Du!

Meine Vorstellung.

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #6 am: September 12, 2011, 16:46:08 Nachmittag »
Hallo Freunde,

danke für das nette Feedback  :)

@ Rolf-Dieter: Ich hoffe in der Tat, dass ich das Interesse für die Polarisationsmikroskopie im Forum damit steigern kann, wirklich eine schöne Sache, man sammelt im Feld mal nicht nur Wasserproben sondern auch Gestein  ;)

@ Ewald: Die Webbrowser wie z.B. der Internet-Explorer, aber auch Chrome, können animierte GIFs zwar anzeigen / ablaufen lassen, aber mehr geht nicht. Ich würde die Datei auf Deinen Rechner laden und dort z.B. mit dem kostenlosen QuickTime Movieplayer (nicht dem QuickTime ImageViewer) ansehen. Dann kannst Du auch einzelne Frames bequem ansteuern und dort verweilen, oder halt das Filmchen ablaufen lassen ...

@ Erik: Danke auch Dir :)

@ Thomas: Ein Lob aus berufenem Mund :) Freut mich natürlich ganz besonders. Je nach Interesse der Gruppe werde ich hier dann noch mehr Arbeiten zeigen

@ Timm: Das war erstmal ein Post zur Technik der Darstellung, nicht zum Gestein selbst oder zur POL Mikroskopie. Das überlasse ich gerne Olaf oder eben Thomas. Wenn weitere Arbeiten folgen kommen aber sicher auch Hinweise zum Gestein etc.

Herzliche Grüsse
Holger



Mila

  • Gast
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #7 am: September 12, 2011, 17:35:00 Nachmittag »
Na da weiß ich ja schon, wen man damit beglücken kann ;)

man sammelt im Feld mal nicht nur Wasserproben sondern auch Gestein  ;)

Lieber Holger,

die Animation ist klasse.
Und ich kann Rolf-Dieter nur zustimmen: Dein Beitrag macht Lust auf mehr :)

Herzliche Grüße
Mila
« Letzte Änderung: September 13, 2011, 15:23:28 Nachmittag von Mila »

Ernst Hippe

  • Member
  • Beiträge: 1797
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #8 am: September 12, 2011, 18:06:33 Nachmittag »
Hallo,
wie gut diese neue Methode ist, kann jeder ermessen, der schon mal versucht hat, einen kleinen Film mit gleichmäßigem Drehen der Probe zu machen. Gratuliere!
Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3039
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #9 am: September 12, 2011, 19:22:10 Nachmittag »
man sammelt im Feld mal nicht nur Wasserproben sondern auch Gestein  ;)
Na da weiß ich ja schon, wen man damit beglücken kann ;)

... wie jetzt? Wen denn... 8)

Lieber Holger,

meine aller-allererste Exkursion im Geologiestudium ging unter anderem zum Jusi, einem der zahlreichen Schlote des "Schwäbischen Vulkans", von dem auch Deine Probe stammt. Da leider nicht mehr so viel davon hängen geblieben ist und ich mich mit den Vulkaniten ohnehin nicht so gut auskenne, beschränke ich die "Erklärung" einmal auf ein paar Wikipedia-Zitate. Nicht ohne zuvor aber noch ein bisschen zu klugsch***ern:

Das Gestein, das Du zeigst, enthält Olivin und den seltenen Melilith. Es heißt deshalb - bitte nicht lachen - Melilithit. Blöder Name? Dachte ich damals auch, aber immerhin ist es eines der wenigen Dinge, die ich mir dazu gemerkt habe ;).

Herzliche Grüße, Thomas
« Letzte Änderung: September 25, 2011, 23:33:46 Nachmittag von TPL »

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5815
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #10 am: September 12, 2011, 20:25:32 Nachmittag »
Lieber Holger,

vielen Dank für die schöne Darstellung! Das ist eine klasse Idee!

Zitat
Man sammelt im Feld mal nicht nur Wasserproben sondern auch Gestein
Da hat das MKB ja noch ein Eisen im Feuer: eine Exkursion zu einem der größten Aufschlüsse in NRW, an dessen Grund auch ein kleiner Weiher wartet. Das Gestein ist allerdings vulkanischen Ursprungs.

Lieber Thomas,
hättest Du nicht Lust, uns da zu begleiten?  :)

Herzliche Grüße
Jörg   
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4368
    • Naturfoto-Zimmert
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #11 am: September 12, 2011, 21:08:32 Nachmittag »
Hallo Holger

Spitzen Idee und spitzen Umsetzung, finde ich toll ==> Gratulation

:-)

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3039
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #12 am: September 12, 2011, 21:43:22 Nachmittag »
Lieber Thomas,
hättest Du nicht Lust, uns da zu begleiten?  :)

... klar doch! Wo es außerdem noch gleich um die Ecke liegt ;D

Lieber Jörg,
habt Ihr schon einen Termin im Blick? Ich wäre gern dabei....
Herzliche Grüße, Thomas

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5815
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #13 am: September 12, 2011, 23:14:40 Nachmittag »
Lieber Thomas,

Holger und ich wollten die Ecke noch erkunden - es eilt also nicht.

Schön, dass Du mitkommen möchtest! Eine Termin können wir ja am 08.10. in Darmstadt abstimmen.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: MINERALOGIE: Projekt an einem verregneten Sonntag
« Antwort #14 am: September 13, 2011, 09:05:43 Vormittag »
Herzlichen Dank fuer das weitere positive Feedback, liebe Kollegen  :)

@ Mila: Bei dem Interesse werde ich hier am Wochenende bestimmt noch mehr posten um dem Appetit gerecht zu werden  :D

@ Ernst Hippe: Vielen Dank fuer die Anerkennung. In der Tat - trivial war das nicht, zwei getrennte Aufnahme zu formatieren und in einer Schablone pixelgenau einzupassen. Ohne Automatisierung wäre das nicht mit der nötigen Präzision möglich gewesen und auch zeitlich nicht vertretbar. Jetzt wo das Programm steht muss man (nur  ;D) noch die 48 POL Bilder schiessen ....

@ Thomas: Ja ich habe auch den Melilithit als Gesteinsbezeichnung gefunden (ich habe auch zuhause ein Gestein welches ueberwiegend aus Plagioklas-Feldspat besteht und demzufolge Plagioklasit heisst - habe mich also mit der Gesteinsterminologie angefreundet  ;D). Uebrigens, "Nicols" ist in meinem Programm nun korrigiert. Ich verwende gerne die alte Bezeichnung fuer die Polarisatoren, da sie kurz und griffig ist und auch im angloamerikanischen Sprachgebrauch immer noch aktuell ist. Was den Ausflug ins Siebengebirge angeht bist Du sehr herzlich eingeladen, Jörg und ich werden die Exkursion noch ausarbeiten / "vor-ablaufen", um interessante limnologische wie auch geologische Stellen einzubinden. Vielleicht schliessen sich ja auch noch andere Interessierte an?

@ Jörg: Lass uns mal telefonieren wegen einer Vorbesichtigung zur geplanten Siebengebirgs-Exkursion. Ich denke wir werden schon eine schöne Exkursion ausarbeiten und sollten das hier im Forum unter Terminen auch einstellen. Je mehr Kollegen kommen, umso mehr lohnt doch die Arbeit - oder?

@ Gerhard: Danke auch Dir fuer die nette Anerkennung  :)

Herzliche Gruesse
Holger


« Letzte Änderung: September 13, 2011, 14:33:22 Nachmittag von Holger Adelmann »