und noch ein paar Diatomeen

Begonnen von rheinweib, März 13, 2013, 19:08:04 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

rheinweib

Hallo zusammen,
bei den vielen schönen Diatomeenbildern konnt ich nicht widerstehen.
Die hab ich meinem Kreispräparat entnommen (sozusagen).
Der Umbau des Eduval vom Fahradbirnchen zur LED-Beleuchtung
hat sehr viel gebracht.
Die Bilder hab ich alle mit dem 40xLomo-Taucherobjektiv und
dem 12,5xKPL am LED-erleuchteten Eduval verbrochen  ;D

Viel Spass beim anschauen




















Gruss
Heike

Herne

Hallo Heike,
derart ruchlose Taten darfst du getrost weiter begehen!  ;)
Der Umbau auf LED hat sich gelohnt : Die Bilder sind wirklich gut!

Liebe Grüße
Herbert
Die animalcula infusoria sind Blasen mit Neigungen.
G. Chr. Lichtenberg

Peter V.

Liebe Heike,

und ich sach doch: Auch der Mikrokosmos wird Deiner werden!  ;)
Schöne Bilder!

Herzliche Grüße
Peter
Dieses Post wurde dank CO2-neutral erstellt und ist vegan. Für 100 Post lasse ich ein Gänseblümchen in Ecuador pflanzen.

TPL

#3
Liebe Heike,

Deine Diatomeen-Bilder gefallen mir sehr gut!
Sind die (perfekten) Schatten echt? Die Schalen wirken, als würden sie leicht über dem lichtgrauen Hintergrund schweben.

Herzlichen Gruß
Thomas

Florian Stellmacher

Liebe Heike,

ich bin ganz Thomas' Meinung: Die Schatten geben Deinen Bildern einen ganz besonderen Pfiff.

Wie hast Du das gemacht?

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 2
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiovert (Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

rheinweib

Zitat von: TPL in März 13, 2013, 19:43:00 NACHMITTAGS
Sind die (perfekten) Schatten echt? Die Schalen wirken, als würden sie leicht über dem lichgrauen Hintergrund schweben.

Nee Thomas, die sind nicht echt, sind sie nie, auf keinem Bild.

Zitat von: Florian Stellmacher in März 13, 2013, 19:52:37 NACHMITTAGS
Wie hast Du das gemacht?

ganz "einfach" Florian  ;D
mag sein, das es mehrere Methoden gibt, einen Schatten zu basteln. Ich kopiere das Originalbild und lade beide Bilder. Dann fange ich mit dem Zauberstab (Toleranz ca. 10) den Hintergrund der Diatomee ein, kehre die Auswahl um und fülle die Diatomee mit einem mittleren Schwarz. Dann die Auswahl aufheben und mit Filter--->Weichzeichner--->und den Gauss-Weichzeichner nach Sicht einstellen, das eine unscharfe, schwarze "Diatomee" übrig bleibt, dann fange ich im Originalbild die Diatomee ein und ziehe sie rüber auf den Schatten. Dann noch die meistens franseligen Ränder mit dem Radiergummi feintunen, Ebenen auf Hintergrundebene zusammenfügen und feddisch, ein Kinderspiel  ;D.....eigentlich.....

Gruss
Heike


Florian Stellmacher

Liebe Heike,

desillusionierend - aber toll in der Wirkung!

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 2
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiovert (Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Päule Heck

Liebe Heike,

<<<Die Bilder hab ich alle mit dem 40xLomo-Taucherobjektiv und
dem 12,5xKPL am LED-erleuchteten Eduval verbrochen>>>,

wieso, die sehen doch alle noch unbeschädigt aus  :D

Tolle Aufnahmen !!!
Gratuliere

Herzliche Grüße
Päule


peter-h

Hallo Heike,

man konnte es sich ja denken, dass Du die ganze Trickkiste gekonnt beherrschst und auch brutal anwendest. Noch habe ich es nur mehrfach gelesen und noch nicht verinnerlicht, aber ich wills mal versuchen. Jedenfalls gibt Dir das Ergebins recht  ;D

Viele Grüße
Peter