Autor Thema: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe  (Gelesen 2902 mal)

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« am: August 19, 2018, 19:22:24 Nachmittag »
Hallo Mikrofreunde,

2015 und 2016 habe ich im Mikrofoto-Forum mit mehreren Beiträgen Fluoreszenz-Verfahren und Wacker Fluoreszenz-Mikropräparate behandelt.
Der jetzige Erfahrungsbericht untersucht die Nutzung einer 3 W UV LED-Taschenlampe für die Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz an einem Casuarina-und einem Klette-Mikropräparat.


Bild 1 : 3 W UV LED LED-Taschenlampe




Bild 2 : Kosten der Taschenlampe mit Zubehör




Aufnahmetechnik für die Mikrofotografie

Mikroskop Leitz Orthoplan • Objektive PL APO 16/0.40 UND 6.3/0.20 • Durchlicht-Dunkelfeld mit Halogenlampe und schiefes Auflicht mit einer Tank 007-536 3 W UV LED-Taschenlampe •
Zur Unterdrückung des störenden Rotlichts der Halogenlampe wurde ein Rot-Absorptionsfilter BG 38/4 mm auf das Glas der Durchlicht-Austrittsöffnung gelegt. Um eine saubere Trennung von
Anregungs-und Emissionslicht zu erreichen, wurde ein Anregungsfilter UG 1/2mm auf die Taschenlampe geklebt ( es gibt diese Taschenlampe auch mit Spektralfilter zum höheren Preis von
79,90 € statt 59,90 € ), der Sperrfilter K430 wurde als Filterschieber in das Stativ eingeschoben.


Bild 3 : Schema: Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Tachenlampe




Die Durchlässigkeitskurven der Filter sind auf den nachstehenden Bildern 4 und 5 zu sehen.

Bild 4



Bild 5




Die für die Untersuchung verwendeten Wacker Mikropräparate haben eine 3 A - Färbung ( Acridinrot • Acriflavin • Astralblau ). Die Präparate sind bei Fluoreszenz-Untersuchungen aufgrund
der Farbstoffe gut für die Blau-Anregung geeignet, sie zeigen jedoch auch bei der UV-Anregung einige Strukturen, die bei der Simultan-Fluoreszenz Durchlicht-Dunkelfeld mit Halogenlicht
und schiefem Auflicht mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe zu einer Optimierung des Dunkelfeldbildes genutzt werden können. Die optimierten Dunkelfeldbilder zeigen eine farblich differenzierte Darstellung der Strukturen mit sehr guter Auflösung. Die Auflösung des Dunkelfeldbildes ist ohnehin größer als die nach den Faustformeln für Hellfeld berechnete Auflösung.
Auflösung für das Objektiv PL APO 16/0.40:
Punktauflösung d < 0,333/A < 0,333/0.40 < 0,8 µm.  •   Linienauflösung AV > 3000 x A > 3000 x 0.4 > 1200 lp/mm.
Das Objektiv 16/0.40 hat nur einen kleinen, freien Arbeitsabstand von 1,19 mm. Die Leistung der 3 W UV LED-Taschenlampe ist jedoch trotz der flachen Anstrahlung des Anregungslichtes
ausreichend, um ein brauchbares Fluoreszenzbild zu erzeugen.
Das ebenfalls für die Untersuchung vorgesehene Objektiv PL APO 6.3/0.20 hat einen freien Arbeitsabstand von 9,2 mm und ermöglicht dadurch eine wesentlich steilere Anstrahlung des
Anregungslichtes. Die Vergrößerung für die Präparate war jedoch zu klein.


Mikrofoto 1 : Fluoreszenzbild Casuarina equisetifolia • Querschnitt • Ästchen vom Känguruhbaum



Mikrofoto 2 : Optimiertes Dunkelfeldbild Casuarina



Mikrofoto 3 : Fluoreszenzbild Casuarina



Mikrofoto 4 : Optimiertes Dunkelfeldbild Casuarina




Fazit:

Die Simultan-Fluoreszenz Durchlicht-Dunkelfeld und schiefes Auflicht mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe ist geeignet, das gute Dunkelfeldbild der Wacker Mikropräparate noch weiter zu
optimieren. Das Verfahren ermöglicht mit relativ einfachen und preisgünstigen Mitteln Simultan-Fluoreszenz-Mikroskopie. Es ist jedoch kein Ersatz für Einrichtungen mit der wesentlich
effektiveren senkrechten Auflicht-Anregung, z.B. Leitz PLOEMOPAK, bei denen man auch mit Ölimmersion arbeiten kann.
Selbstverständlich kann man bei geeigneten Mikropräparaten auch Auflicht-Fluoreszenz mit UV-Anregung mittels der Taschenlampe ohne Durchlicht-Dunkelfeld machen, das zeigen die Mikrofotos 1, 3, 5 und 6.


Mikrofoto 5 : Fluoreszenzbild  Cuscuta auf Klette • Querschnitt



Mikrofoto 6 : Ausschnitt aus Mikrofoto 5




Viel Spaß beim Lesen und Anschauen.

Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer
« Letzte Änderung: August 28, 2018, 12:01:41 Nachmittag von Schrodt »

d65

  • Member
  • Beiträge: 190
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #1 am: August 20, 2018, 18:04:26 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

vielen Dank für die schönen Bilder - und die Anregung für die UV-Lampe. So was suche ich schon länger. Hast du beim Einsatz tatsächlich die Schutzbrille auf?

Besonders gut gefällt mir das "Schildkrötengesicht" in Mikrofoto 5.

Gruß
Steffen

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4176
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #2 am: August 20, 2018, 20:37:50 Nachmittag »
Danke Jürgen, toller Beitrag👍

Liebe Grüße

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #3 am: August 21, 2018, 11:31:51 Vormittag »
Hallo Steffen & Gerhard,

es freut mich, dass euch mein Beitrag gefällt. Dank dafür.

Lieber Steffen,

ich kann mit 85 Jahren zum Glück noch gut sehen. Möchte jedoch meine Augen durch die UV-Strahlung nicht strapazieren und setze daher bei der UV-Fluoreszenz immer die UV-Schutzbrille auf.
Bei der üblichen Mikroskopie mit Halogen-und Xenonlicht habe ich auch immer einen UV-Sperrfilter SCHOTT WG 360/2mm auf der Filterauflage der Lichtaustrittsöffnung.

Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer
« Letzte Änderung: August 23, 2018, 15:39:18 Nachmittag von Schrodt »

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #4 am: August 22, 2018, 15:31:58 Nachmittag »
Ein interessanter Versuch ! !

Mikrofoto 7 : Fluoreszenzbild mit Spiegel unter dem Mikropräparat.



Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer
« Letzte Änderung: August 23, 2018, 21:07:33 Nachmittag von Schrodt »

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1177
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #5 am: August 22, 2018, 16:24:45 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

das Bild ist ungewöhnlich und wirklich toll! Super.

Freundliche Grüße
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #6 am: August 24, 2018, 10:49:04 Vormittag »
Hallo Peter,

vielen Dank für deine lobenden Worte. Ich habe mich darüber sehr gefreut.

Hallo Mikrofreunde,

es lohnt sich wohl meist bei schiefer Auflicht-Fluoreszenz mit einer UV-Taschenlampe einen Spiegel in Objektträger-Größe unter das Mikropräparat zu legen, wie zum Beispiel bei der Spiegelreflexmikroskopie mit Auflicht-Interferenzkontrast. Das Mikrofoto zeigt dann andere Farben und mehr Details.


Bild 6 : Spiegel




Mikrofoto 8 : Fluoreszenzbild mit Spiegel zum Vergleich mit Mikrofoto 1 ohne Spiegel




Mikrofoto 9 : Fluoreszenzbild mit Spiegel zum Vergleich mit Mikrofoto 3 ohne Spiegel




Auch mit einer billigeren Taschenlampe z.B. von Taschenlampen Papst  " Tank 007 TK-566 3 W 395 nm 2017 er ( Preis 42,90 € ) " kann man sicherlich brauchbare
Fluoreszenz-Mikrofotos machen, wenn man mit einem Langpass-Sperrfilter z.B. SCHOTT OG 475/2 mm  oder Leitz K 470 arbeitet.


Es gibt auch z.B. bei Opsytec Dr. Gröbel professionelle, leistungsfähigere 5 W High-Power UV-LED Punktlichtqellen mit den Wellenlängen 365, 385, 395, 405 und 445 nm,
mit denen man sicherlich mit entsprechenden Sperrfiltern gute Fluoreszenz-Mikrofotos mit schiefer Auflicht-Beleuchtung + untergelegtem Spiegel machen kann, wenn man
keine Fluoreszenz-Einrichtung für senkrechtes Auflicht hat. Preise dafür habe ich jedoch bisher nicht angefragt.


Nachstehend die Bilder 7 + 8 mit OPSYTEC PRODUKT INFORMATIONEN.






Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #7 am: August 25, 2018, 16:52:03 Nachmittag »
Einige fluoreszierende Merkmale von der  10 €  Banknote.


Mikrofoto 9 :  PL APO 6.3/0.20/FAA 9,2 mm

[/url]


Mikrofoto 10 :  PL 2.5/0.08/FAA 11,8 mm




Mikrofoto 11 :  PL APO 6.3/0.20/FAA 9,2 mm




Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer

ds0511

  • Member
  • Beiträge: 312
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #8 am: August 25, 2018, 18:47:04 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

die Opsytec UV-LED wird sicher den Preisrahmen von o.g. 59,- € für die Tank 007 - TK566 sprengen, oder?

Und nicht zu vergessen: die Bilder sind wirklich etwas Besonderes. Mir gefällt das "Schildkrötengesicht" mit Spiegel unter dem OT am allerbesten.

Viele Grüße,
Detlef

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #9 am: August 26, 2018, 16:29:38 Nachmittag »
Hallo Detlef,

schön, dass dir die Mikrofotos gefallen. Danke für deine Mitteilung.

Die professionelle Opsytec 5 W High-Power UV-LED solo P mit Strahlprofil High-Power wird mit einem 12 V Steckernetzteil betrieben. Sie wird daher viel teurer sein, als die einfache  3 W UV LED-Taschenlampe mit Batteriebetrieb.  Ich habe den Preis dafür nicht angefragt, da ich nur gelegentlich UV-Fluoreszenz mache und die preiswerte Lösung mit schiefem Auflicht mittels der 3 W UV LED-Taschenlampe mit
Batteriebetrieb auch brauchbare Mikrofotos ermöglicht, die für meine Bedürfnisse ausreichen. Bei der Auflicht-Fluoreszenz arbeite ich sonst gut mit dem Leitz PLOEMOPAK mit den Anregungsbereichen BLAU und GRÜN.

Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer
« Letzte Änderung: August 26, 2018, 16:34:27 Nachmittag von Schrodt »

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #10 am: August 28, 2018, 12:00:52 Nachmittag »
Hallo Mikrofreunde,

den Beitrag abschließend zum Vergleich der Fluoreszenz-Verfahren noch ein interessantes Motiv von dem Wacker Präparat " Cuscuta an Klette " mit 3 A-Färbung.


Mikrofoto 12 : Fluoreszenzbild • PL APO 16/0.40 • Präparat auf Spiegel • FAA 1,19 mm • Schiefes UV - Auflicht • ISO 400 • 1/6 s. ( ohne Spiegel 1/2 s ! )




Fazit :

Die im Beitrag gezeigten Verfahren ermöglichen auch ohne teure Fluoreszenz-Auflichteinrichtungen mit preiswerten Mitteln eine brauchbare Fluoreszenz-Mikrofotografie.

Bei transparenten Präparaten mit fluoreszierenden Strukturen kann man mit der Simultan-Fluoreszenz • Durchlicht-Dunkelfeld mit der Halogenlampe 12 V 100 W und schiefes Auflicht mit der 3 W UV LED-Taschenlampe • das Dunkelfeldbild optimieren, so dass die Strukturen farblich differenziert und mit sehr guter Auflösung dargestellt werden.

Auch ohne Durchlicht-Dunkelfeld kann man bei diesen Präparaten, wenn man einen Spiegel unter das Präparat legt, mit schiefem Auflicht mittels der 3 W UV LED-Taschenlampe brauchbare, farbige und gut
aufgelöste Fluoreszenz-Bilder machen. Durch den Spiegel wird außerdem die Belichtungszeit meist erheblich verkürzt !

Bei opaken Präparaten mit fluoreszierenden Elementen reicht die Beleuchtung mit schiefem Auflicht mittels der 3 W UV LED-Taschenlampe ebenfalls noch aus, um brauchbare Fluoreszenz-Bilder zu erzeugen.

Die UV LED-Taschenlampe gibt ein sehr konzentriertes Licht ab, so dass auch ohne Anregungsfilter SCHOTT UG 1/2 mm brauchbare Fluoreszenz-Mikrofotos möglich sind.


Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer
« Letzte Änderung: August 28, 2018, 12:31:12 Nachmittag von Schrodt »

knipser009

  • Member
  • Beiträge: 780
    • Vorstellung:
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #11 am: August 28, 2018, 14:11:41 Nachmittag »
hallo Jürgen

vielen Dank für diese schöne und inspirierende Serie
Viele Grüße aus dem SaarPfalzKreis

Wolfgang
gerne per "Du"

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13735
  • ∞ λ ¼
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #12 am: August 28, 2018, 16:45:44 Nachmittag »
Hallo Jürgen

das ist ja eine tolle Anregung. Ich habe eine Frage, weil ich mir nicht sicher bin ob ich es richtig verstanden habe:
kann man wirklich die 5 verschiedenen Anregungswellenlängen mit dieser Lichtquelle erhalten. Wie schaltet man dann um. Und sind die Intensitäten gleich hoch?
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #13 am: August 28, 2018, 17:22:57 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

es freut mich, das dir mein Beitrag gefällt und dich eventuell zu weiteren Taten anregt.

Hallo Klaus,

ich habe die Informationen zu der Punktlichtquelle so verstanden, dass man dieses Gerät jeweils für " eine " der angebotenen Lichtwellenlängen erhalten kann. Umschalten kann man sicherlich nicht !
Bei der Optik kann man unter 4 Strahlprofilen auswählen. Umschalten kann man sicherlich auch nicht ! Austauschen ja !
Zur besseren Information füge ich noch Produktinformationen über Technische Daten, Sicherheitshinweise, Strahlprofile & Optik-Optionen an. ( Bilder 9 + 10 )








Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer
« Letzte Änderung: September 01, 2018, 17:56:52 Nachmittag von Schrodt »

Schrodt

  • Member
  • Beiträge: 1168
  • Mikrofotos von Seifenhäuten
Re: Auflicht-und Simultan-Fluoreszenz mit einer 3 W UV LED-Taschenlampe
« Antwort #14 am: August 31, 2018, 14:38:05 Nachmittag »
Hallo Mikrofreunde,

doch noch ein interessanter Fluoreszenz-Versuch mit einem Anthracen-Schmelzpräparat, welches ich nach einem Mikrofotografie-Kurs bei Kage vor über 25 Jahren mit zwei Diagläsern angefertigt habe ! !

Mikrofoto 13:

Anthracen-Kristalle • PL APO 6.3/0.20/FAA 9,2 mm • VW 3 x • Präparat auf Spiegel • Schiefes Auflicht mit 3 W UV LED-Taschenlampe 365 nm • kein Anregungsfilter UG1/2 • Sperrfilter K 430 • ISO 100 •
1/20 s.





Mit herzlichen Mikrogrüßen

Jürgen aus Hemer
« Letzte Änderung: September 01, 2018, 16:35:27 Nachmittag von Schrodt »