Autor Thema: Jochens Tümpelei ....  (Gelesen 2916 mal)

Jochen Meyerhofer

  • Member
  • Beiträge: 121
Jochens Tümpelei ....
« am: September 15, 2018, 12:42:48 Nachmittag »
Ich würde hier einfach mal noch nen neuen Thread aufmachen um euch einerseits mitzuteilen was ich so gesehen habe und andererseits auch um nachzufragen wo ich nicht weiterkomme . Ich sage mal so : die gaaaaanz präzise Bestimmung ist jetzt erstmal weniger wichtig ich denke das kommt mit der Zeit , ich kann auch leider kein Latein , also wären mir die deutschen Namen lieber  - also ich meine mir reicht jetzt erstmal wenn ich z.B. weiß -das ist ein Pantoffeltierchen , die genaue Unterart ,Subspezies was auch immer ist erstmal nicht so wichtig ich denke das Interesse daran wird kommen wenn ich mich für eine spezielle Gruppe entscheiden sollte die mich dann tiefer interessiert , denn das Thema Mikroskopie stellt sich als sehr komplex heraus was ja zu erwarten war , da muss man sich erstmal ne Übersicht verschaffen .

Auf jeden Fall hab ich mir jetzt erstmal noch ein kleineres Objektiv für die Übersicht und vor allem Salzkristalle  organisiert , nämlich das 3,7 / 0,11 das war irgendwie in einem Bresser-billig-Biolam-ohne-Feintrieb-Set  ;D drin das ich per Annonce gefunden habe , das will ich ausschlachten weil ich noch nen seperaten Monotubus zum Fotographieren brauche ,Teile davon wären zu haben das aber nur nebenbei.

Sonst habe ich noch das 8er , 20er und 40 er ,sowie das 90 er ÖL , letzters lasse ich erstmal weg das kommt später dran .

Hab gestern mal ne Wasserprobe ausm Dorfteich geholt etwas aufkonzentriert (Kaffeefilter , Rückstand in ein Schnapsglas mit wenig Wasser ) und darin folgendes gesehen :

- Wasserfloh
- Gürtelalge mit 3 Segmenten
- Kieselalgen  : Kahn und Rippen
- Zackenrädchen ,warziges ,durchbrochenes und eingeschnittenes
- etwas schnelles Form änderndes was einem permanent ausm Bild schwimmt ,vielleicht Pantoffeltierchen ?
- und bestimmt noch einiges was ich nicht als solches erkannt habe

Dann noch dieses Gebilde,  si. Bild 1  ... kann das ein toter Wasserfloh sein denn der hat ähnliche Strukturen am ´´ Rücken ´´ ? si. Bild 2 ,denke das es was anderes ist .


Also ich bin schon überrascht gewesen auf Anhieb und ohne Plan soviele verschiedene Lebewesen zu entdecken , nach 3 Stunden musste ich mich zwingen aufzuhören wegen Hals und Rückenschmerzen .

Heute werd ich dem Teichwasser mal noch etwas Heu zugeben ... wird spannend !

« Letzte Änderung: September 15, 2018, 12:52:20 Nachmittag von Jochen Meyerhofer »
ungelabeltes MBS-1 , Paul Waechter Potsdam Hufeisen ,Rathenow ROW M 101266 ,Bresser Researcher ICD Bino ,Lomo MBR-1 +

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 193
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #1 am: September 15, 2018, 13:14:57 Nachmittag »
Hallo Jochen,

beim Wasserfloh zeigst du mit dem Pfeil auf den Brutraum mit den unbefruchteten Eiern.

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/biologie/artikel/wasserfloh

VG,
Horst
Stereolupe EUROMEX SKO 14030
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Bresser Biolux AL mit Kamera
CANON EOS 750D

cabo

  • Member
  • Beiträge: 503
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #2 am: September 15, 2018, 13:17:35 Nachmittag »
Hallo Jochen,

Bild 1 zeigt ein totes Zackenrädchen, eine Zieralge also. Hat nichts mit dem Wasserfloh zu tun. Der Wasserfloh gehört der Gattung Ceriodaphnia an. Eine deutsche Bezeichnung für diese Gattung ist mir nicht bekannt. Der "berühmteste" Vertreter der Gattung ist der Netzwasserfloh.

Gruß

Christian

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 2218
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #3 am: September 15, 2018, 18:32:36 Nachmittag »
Hallo Jochen,
wenn Du viel tümpelst, kommst Du am : Streble/Krauter "Das Leben im Wassertropfen" nicht vorbei
Es muss sicher nicht unbedingt die neueste Auflage sein, auch wenn die aus meiner Sicht durch das leicht vergößerte Format die fantastischen Zeichnungen noch besser bringt, als die vorhergehenden.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10; Inverses: Willovert mit Ph

Jochen Meyerhofer

  • Member
  • Beiträge: 121
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #4 am: September 15, 2018, 18:33:36 Nachmittag »
Jetz wo du das schreibst -ja sieht nach Zackenrädchen aus das passt besser , Dank an Horst für den Wasserfloh -Link ,jetzt weiß ich Bescheid .
ungelabeltes MBS-1 , Paul Waechter Potsdam Hufeisen ,Rathenow ROW M 101266 ,Bresser Researcher ICD Bino ,Lomo MBR-1 +

Jochen Meyerhofer

  • Member
  • Beiträge: 121
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #5 am: September 15, 2018, 18:34:37 Nachmittag »
Hallo Jochen,
wenn Du viel tümpelst, kommst Du am : Streble/Krauter "Das Leben im Wassertropfen" nicht vorbei
Es muss sicher nicht unbedingt die neueste Auflage sein, auch wenn die aus meiner Sicht durch das leicht vergößerte Format die fantastischen Zeichnungen noch besser bringt, als die vorhergehenden.
Beste Grüße
Gerd

Schon bestellt ....
ungelabeltes MBS-1 , Paul Waechter Potsdam Hufeisen ,Rathenow ROW M 101266 ,Bresser Researcher ICD Bino ,Lomo MBR-1 +

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2859
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #6 am: September 17, 2018, 10:45:29 Vormittag »
Hallo Christian,

Pediastrum boryanum gehört nicht zu den Zieralgen (Zygnematophyceae), sondern zu den Grünalgen!

Herzliche Grüße
Angie

cabo

  • Member
  • Beiträge: 503
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #7 am: September 17, 2018, 12:17:36 Nachmittag »
Hallo Angie,

da hast Du natürlich recht. Grünalge, nicht Zieralge.

Danke für den Hinweis

Gruß

Christian

Jochen Meyerhofer

  • Member
  • Beiträge: 121
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #8 am: September 17, 2018, 15:41:44 Nachmittag »
Hier hab ich noch paar neue Kameraden endeckt , was kann das sein , die sind eher gemächlich und rotieren um ihre Achse ?
ungelabeltes MBS-1 , Paul Waechter Potsdam Hufeisen ,Rathenow ROW M 101266 ,Bresser Researcher ICD Bino ,Lomo MBR-1 +

limno

  • Member
  • Beiträge: 661
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #9 am: September 17, 2018, 16:57:25 Nachmittag »
Hallo Jochen,
das sind Augenflagellaten der Gattung Leptoclinis. Im Gegensatz zur den sehr ähnlich aussehenden aber formveränderlichen (metabolen)  Augenflagellaten der Gattung Euglena sind diese starr.
Hoffentlich kannst Du es einrichten, dass der Schwarzanteil an Deinen Bildern zurückgeht ;) . Denn das was man da so im Kreise sieht, ist für den Anfang jedenfalls nicht schlecht und hat Potenzial :)



Viele Mikrogrüße von
Heinrich

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 2218
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #10 am: September 17, 2018, 18:15:18 Nachmittag »
Hallo Heinrich,
Du meinst sicher  die Gattung Lepocinclis
Mich erinnert das aber eher an Euglena oxyurus oder E. spirogyra.

Hallo Jochen,
haben sich die Tierchen bzw. Pflänzchen denn in sich bewegt oder waren sie wirklich starr?

Ich hatte hier auch schon mal solche gemächlich schwimmenden "Wale". Die Paramylum-Körpern kann ich jedenfalls gut in Deinen Bildern erkennen und die Spitze auch.
LG Gerd
Edit: Jochen, Du könntest Deine Bilder ein wenig beschneiden. Haben sehr viel von dem wenig aussagekräftigen schwarzen Rand.
« Letzte Änderung: September 17, 2018, 18:17:57 Nachmittag von plaenerdd »
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10; Inverses: Willovert mit Ph

Jochen Meyerhofer

  • Member
  • Beiträge: 121
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #11 am: September 17, 2018, 18:46:43 Nachmittag »
Ja ich muss mal an den Bildern arbeiten ,die sind schon größer gezoomt aber das kann ich nicht übertreiben da nur Digitalzoom ,beschneiden sollte gehen .

Ob man da mit Vorsatzlinse oder nen anderen Okular was machen kann ?

Also die Tierchen habe ich erst für Algen gehalten weil die gestern nur rumgelegen haben ,heute fiel mir diese Blase (Vacuole ?? ) im inneren auf müsste ein Organ sein ,und plötzlich sind 2 geschwommen ,relativ langsam so das man mittels  Kreuztischrauben dranbleiben konnte .Gekrümmt ,bzw.geschlängelt haben die nicht aber-wenn ich richtig gesehen habe - um die Längsachse rotiert .Geschwindigkeit weit unter der von Filzlatsch .... äh ... Pantoffeln ! :D

Ist der rote Fleck tatsächlich ein Auge ?
ungelabeltes MBS-1 , Paul Waechter Potsdam Hufeisen ,Rathenow ROW M 101266 ,Bresser Researcher ICD Bino ,Lomo MBR-1 +

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 2218
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #12 am: September 17, 2018, 19:42:26 Nachmittag »
Hallo Jochen,
Zitat von: Jochen Meyerhofer
Ist der rote Fleck tatsächlich ein Auge ?
Nein, der rote Fleck ist nicht das Auge. Das lichtempfindliche Organ liegt etwas unterhalb des Fleckes. Der Fleck ist der Schattenspender für das Auge, mit dem diese Wesen die Lichtquelle anpeilen können. Wenn das lichtempfindliche Organ im Schatten liegt, steuert es auf das Licht zu. Das Lichtorgan liegt an der Wurzel der Geißel und nimmt direkten Einfluss auf die Geißelbewegung.

Zitat von: Jochen Meyerhofer
Ob man da mit Vorsatzlinse oder nen anderen Okular was machen kann ?
Könnte mir vorstellen, dass Du mit einem Brillenokular etwas besser kommst, weil bei diesen die Austrittspupille viel weiter von der Augenlinse entfernt liegt. Man kann also mit der Kamera besser ran, ohne dass man mit dem Kameraobjektiv aufstößt.
Grüße Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10; Inverses: Willovert mit Ph

Bob

  • Member
  • Beiträge: 975
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #13 am: September 17, 2018, 21:04:28 Nachmittag »
Hallo Jochen,
prima, da hast Du doch schon einiges entdeckt!
Dein Handy hat ein Weitwinkel-Objektiv, dadurch kommt viel schwarzer Rand ins Bild.
Der Bildinhalt wird aber nicht weniger, wenn Du den schwarzen Rand wegschneidest. Unser Monitor zeigt das Bild sowieso nur mit ca. 1000 Punkten Breite, Original haben Deine Bilder fast 6000 Punkte. Das Bild wird also stark verkleinert dargestellt, wenn Du es nicht zuschneidest.

Viele Grüße,

Bob

Jochen Meyerhofer

  • Member
  • Beiträge: 121
Re: Jochens Tümpelei ....
« Antwort #14 am: September 17, 2018, 21:23:58 Nachmittag »
Ahja das kann sein ,hier mal ein Versuch wieder was neues :
ungelabeltes MBS-1 , Paul Waechter Potsdam Hufeisen ,Rathenow ROW M 101266 ,Bresser Researcher ICD Bino ,Lomo MBR-1 +