Autor Thema: Brennnessel-Rost & Traubenkirschen-Wucherling  (Gelesen 456 mal)

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3098
Brennnessel-Rost & Traubenkirschen-Wucherling
« am: Mai 09, 2019, 14:40:57 Nachmittag »
Hallo,

auf der großen Brennnessel findet man derzeit Puccinia urticata agg., die durch Farbe, Schwielenbildung und Verkrümmungen des Wirtes auf sich aufmerksam macht:



Das zelluläre Interieur der abgebildeten Becherchen besteht aus den Sporen gelben Inhalts (verschiedene Reifegrade) und hellen Zellen des Bechers mit auffälligen Zellwandstrukturen. Neudeutsch sagt man Aecidio-Sporen und Zellen der Pseudoperidie:

 

Viele Grüße,
Heiko
« Letzte Änderung: Mai 09, 2019, 23:13:40 Nachmittag von Heiko »

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1723
Re: Brennnessel-Rost
« Antwort #1 am: Mai 09, 2019, 18:48:41 Nachmittag »
Hallo Heiko,

du zeigst mit deiner Doku eine interessante Beobachtung. Sind die Becherchen bereits auf den heranwachsenden Blättern zu finden, oder auf dem vorjährigen Material?

Gruss Arnold

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3098
Re: Brennnessel-Rost
« Antwort #2 am: Mai 09, 2019, 18:53:31 Nachmittag »
Hallo Arnold,

ist ein Phyto-Parasit, der braucht „Frischfleisch“.

Viele Grüße,
Heiko

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1723
Re: Brennnessel-Rost
« Antwort #3 am: Mai 09, 2019, 19:09:57 Nachmittag »
Hallo Heiko,

danke für diesen Hinweis.

Gruss Arnold

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 3634
Re: Brennnessel-Rost
« Antwort #4 am: Mai 09, 2019, 19:10:14 Nachmittag »
Na ja, es gibt doch einige Phytoparasiten, die zur Not auch mit Konservennahrung auskommen ...

olaf.med

  • Member
  • Beiträge: 2136
Re: Brennnessel-Rost
« Antwort #5 am: Mai 09, 2019, 19:42:57 Nachmittag »
Wie erfrischend, lieber Heiko. Es gibt ja tatsächlich neben "Gendersternchen" und "Greta-Wahn" noch mikroskopierende Mitglieder in diesem Forum ;D.

Herzliche, aber auch andererseits ziemlich genervte Grüße,

Olaf

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5443
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Brennnessel-Rost
« Antwort #6 am: Mai 09, 2019, 20:37:02 Nachmittag »
Lieber Heiko,

sehr schöne Aufnahmen! Werde auch mal nach dem Brennesel-Rost Ausschau halten.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1079
Re: Brennnessel-Rost
« Antwort #7 am: Mai 09, 2019, 20:41:25 Nachmittag »
Hallo,

so findet man im ganz Gewöhnlichen ungewöhnlich schöne Motive.  8)

Besonders hübsch das erste Foto!

Freundliche Grüße
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 437
Re: Brennnessel-Rost
« Antwort #8 am: Mai 09, 2019, 20:55:16 Nachmittag »
Ich warte schon gespannt darauf zu sehen, welche konoskopischen Bilder die Kristalle des gelben Farbstoffs liefern!

Viele Grüsse
Florian

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3098
Re: Brennnessel-Rost & Traubenkirschen-Wucherling
« Antwort #9 am: Mai 09, 2019, 23:17:01 Nachmittag »
Hallo,

danke Euch für die aufmunternden Worte. Schön, die Begeisterung für die kleinen Wunder am Wegesrand mit Euch teilen zu können.
Florian, der gelbe Farbstoff beginnt in austrocknenden Sporen tatsächlich zu kristallisieren, muss wohl ein Carotinoid sein.

Durch Euere Kommentare ermutigt, getraue ich mich, einen weiteren gerade präsenten Phyto-Parasiten zu zeigen. Dies lenkt vielleicht auch etwas von "Gender-Wahn" und "Greta-Sternchen" ab.8)
Taphrina padi, der Traubenkirschen-Wucherling, treibt sein Unwesen in den Blüten der Gewöhnlichen Traubenkirsche:



Aktuell sind die Schläuche reif, hier vorsichtig angefärbt:



Viele Grüße,
Heiko