Autor Thema: Flügelschuppen mit Querstreben  (Gelesen 6694 mal)

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1936
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #75 am: Dezember 17, 2019, 10:00:20 Vormittag »
Hallo Michael,

danke für deine eindrücklichen Bilder! Du zeigst wie man der "Sache" auf die Spur kommen kann.-

@ all: Damit wir alle vom gleichen sprechen hier zur Anatomie der Tagfalterflügel : https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCgel_(Schmetterling)

- stammen die Schuppen vom Vorderflügel oder vom Hinterflügel?
- stammen sie von der Unterseite oder von der Oberseite der Flügel?
- aus welcher Region stammen sie?
Und dann haben die Schuppen auch selber 2 Seiten! ;)

Gruss Arnold

sushidelic

  • Member
  • Beiträge: 500
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #76 am: Dezember 17, 2019, 10:22:06 Vormittag »
Naja, einen hab' ich noch - und dann höre ich auch auf, diesen Beitrag zu fluten...

Und es gibt sie doch! Aber so dünn, dass sie wohl niemals per EPI-Luft dargestellt werden könnten. Mit dem zweifach-Optovar bei 120X hatte ich visuell immer wieder den Eindruck, dass da doch noch was dazwischen ist. Also nochmal die Kamera angeworfen, mit ganz viel Liebe fotografiert, und minimal kann man die Zwischenwände sichtbar machen, da sind die Poren einer Amphipleura ein Spaziergang dagegen.

Hier die letzten Bilder dazu, man muss schon genau hinschauen, aber besser bekomme ich es nicht hin, die Kamera hat leider ein recht hohes Ausleserauschen:


Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 899
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #77 am: Dezember 17, 2019, 12:06:25 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Michael: danke für die tollen Bilder!

Ich habe mir gerade noch Mal die schillernden Schuppen angeschaut.
Es ist bei mir so, dass die Sichtbarkeit der Querstreben von der Beleuchtung abhängt.
Diesmal habe ich die Probe so gedreht, dass das Licht unter verschiedenen Winkeln auf die Schuppen strahlt.
Das hat zur Folge, dass die gleichen Schuppen unterschiedlich abgebildet werden.
Auf der linken Seite des Bildes mit den Querstreben auf der rechten Seite ohne.
Ob das an meinem Setup oder meinem Urania liegt weiß ich nicht.
Aber das gleiche Verhalten sieht man auf dem Bild, das ich in der  Antwort #41 auf der Seite 3 bereits gezeigt habe.

BTW, heute noch starte ich die Stacking- Session mit dem neuen Bild :-)

Danke und Gruß, ADi
« Letzte Änderung: Dezember 17, 2019, 12:58:34 Nachmittag von Adalbert »

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 899
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #78 am: Dezember 17, 2019, 16:43:32 Nachmittag »
Hallo zusammen,
mit dem Oly NeoSplan 80x / 0.75 und der extrem seitlichen Beleuchtung sind die Querstreben nicht weg zu kriegen.
So, habe ich die beiden schwarzen Zylinder entfernt und ein Objektiv mit einem größeren Arbeitsabstand
aber einer kleineren NA genommen und beim Stacken größere Schritte verwendet.
Diesmal habe mir die mit Abstand schillerndsten Schuppen ausgesucht :-)
Die blaue Farbe habe ich leider nicht geschafft aufzunehmen obwohl im Live-View noch einige Schuppen blau waren.
Wahrscheinlich habe ich beim Positionieren des Stack-Ranges, doch etwas bewegt :-(

Also die Schuppe in der Mitte ist fast frei von Querstreben!
OK, die Schuppen auf der linken Seite habe ich wahrscheinlich unter einem anderen Winkel erwischt.
Deswegen sind dort einige Querstreben immer noch sichtbar :-(

BTW, das Foto wurde noch nicht retuschiert, deswegen sieht es etwas schmutzig aus.

Danke und Gruß,
ADi
« Letzte Änderung: Dezember 17, 2019, 16:48:20 Nachmittag von Adalbert »

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 810
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #79 am: Dezember 17, 2019, 18:50:00 Nachmittag »
Hallo

Bei der Nachricht #76 sieht es im Bild so aus, als ob sich zwischen den Längsstegen eine "Haut" befindet.
Zerreisst diese durch Wärme, Kälte, Feuchtigkeit oder Trockenheit, hinterlässt sie ein Gekröse wie auf den Bildern von ADi !?
Man weiss ja nicht, was ADi's Vorlage schon alles mitgemacht hat.

Die Vorbereitung für ein REM ist ja ebenfalls nicht ohne.
Bis ein Teil vorbehandelt und Besputtert ist, macht es einiges mit.
Eventuell werden bei der Vorbehandlung die Hautfetzen entfernt????
Ganz viele Fragezeichen!

Kurt

anne

  • Member
  • Beiträge: 1898
    • flickr
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #80 am: Dezember 17, 2019, 20:44:14 Nachmittag »
Hallo Kurt,
die Bilder von Michael in Beitrag 76 (ich knie nieder in Erfurcht vor diesen Bildern Michael) zeigen doch das gleiche wie die REM Bilder in Beitrag 39, oder?
Ich bin auch überrascht über das "Gekrösel" in Adis Bild.....
Lg
Anne

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 899
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #81 am: Dezember 18, 2019, 11:41:45 Vormittag »
Hallo Anne, hallo Kurt,

und ich dachte mir, dass man die Querstreben aus den ästhetischen Gründen entfernt :-)

Das, was für mein Urania und mein Setup gilt muss nicht allgemein gelten.
Mag sein, dass die Schuppen meines Uranias verdorben sind oder dass es ein Mutant ist.

Auf dem Foto des Beitrages #78 sieht man die sog. schillernden Schuppen,
die Mal mit Querstreben Mal ohne dargestellt werden.

ME hängt das von der Beleuchtung ab.
Erst dachte ich mir, dass es noch an der Stacking-Schrittgröße liegen kann.
Meine Beobachtung ist: je flacher der Winkel, desto mehr Querstreben.

Danke und Gruß, ADi
« Letzte Änderung: Dezember 18, 2019, 11:44:43 Vormittag von Adalbert »

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 899
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #82 am: Dezember 20, 2019, 13:15:03 Nachmittag »
Hallo zusammen,
die langen, weißen Schuppen von Urania:

4K: https://live.staticflickr.com/65535/49247306616_6205dca012_o.jpg
Danke und Gruß,
ADi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 899
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #83 am: Dezember 24, 2019, 13:53:42 Nachmittag »
Hallo zusammen,
Lametta ist auch von Urania (aufgenommen mit M3 & EF 100L macro & Mitty 50x )
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=35912.0
Gruß und Frohe Weihnachten!
ADi

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 810
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #84 am: Dezember 24, 2019, 17:47:05 Nachmittag »
Hallo ADi

Vielen Dank für das Bild "Lametta",
denn es schafft für mich Klarheit.
Hier ein Ausschnitt aus deinem Lametta Bild:



Hier sieht man nun klar, dass auch im Schatten- und Unschärfebereich in etwa eine Struktur vorhanden ist, so wie bei deinem eingangs gezeigten Bild, zwischen den Längsstreifen.
Es handelt sich hier nicht um eine natürliche Struktur die durch hohe Auflösung sichtbar wird, sondern um geschärftes Rauschen mit Topaz Clean oder anderer Software entstandene Artefakte.

Ich habe einen Flügel des Urania ripheus 36 Stunden im Wasser gebadet und dann in der Pflanzenpresse etwa 14 Tage mit Fliessblättern gegen eine Scheibe gepresst und trocknen gelassen.
Die Schuppen wurden flach und die typischen farbigen Reflexe zwischen den Längsstegen sind nicht mehr sichtbar.
NIKON M Plan, 60/0.7 ELWD, 210/0 an Nikon D810



Anbei noch ein Ausschnitt vom Bild oben, wo man nicht nur die wenigen gut sichtbaren Querstreben sieht, sondern auch etwas die ganz feinen Zwischenstege
die sushidelic in Antwort #76 zeigt und vermutet, dass sie "wohl niemals per EPI-Luft dargestellt werden können",
das hier, ist somit eine tatsächlich hohe Auflösung ohne Artefakte.



Schöne Feiertage

Kurt
« Letzte Änderung: Dezember 24, 2019, 17:51:12 Nachmittag von Kurt Wirz »

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 899
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #85 am: Dezember 24, 2019, 19:04:47 Nachmittag »
Hallo Kurt,

Zitat
Vielen Dank für das Bild "Lametta",denn es schafft für mich Klarheit.
Lametta ist aber am bestem zum Schmucken des Tannenbaumes geeignet :-)

Das Bild Lametta habe ich mit Absicht mit einem Objektiv mit einer kleineren NA als 0.75 aufgenommen, damit es so wenig, wie möglich Querstreben gibt.
Sogar das war nicht so einfach und ich musste die Vergrößerung mit der Verwendung einer 100mm Tubuslinse verkleinern.
Das war aber auch nicht genug und ich musste die beiden Zylinder entfernen um eine Auflicht-Beleuchtung unter einem großen Winkel zu ermöglichen.
Letztendlich habe ich die Position gefunden und zwar den Winkel zu der optischen Achse und die Lage der Blitzgeräte.

Also ich habe mir wirklich sehr viel Mühe gegeben um die Querstreben zu vertreiben :-)

Erst beim dritten Versuch habe ich die Querstreben einigermaßen
unsichtbar gemacht. In der 4K-Auflösung sind sie leider immer noch sichtbar :-(

BTW, ich sehe die Querstreben bereits im Live-View (bei der geschlossenen Iris) also keine Software-Beeinflussung.

Meine Vermutung ist, dass Du die Querstreben aus Deinem Urania ausgewaschen hast :-)

Aus der ästhetischen Sicht sind die Fotos der Schuppen ohne Querstreben viel schöner.

Frohe Weihnachten!
ADi

anne

  • Member
  • Beiträge: 1898
    • flickr
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #86 am: Dezember 25, 2019, 10:07:47 Vormittag »
Hallo Adi,
Dein Lamettabild ist sehr schön!
Schön ist auch, dass Du wohl als Einziger in diesen Schuppen die Querstreben siehst. Dann scheinst Du ja mehr zu sehen als ein REM - beachtlich.
BTW, noch viele tolle Einblicke.
Lg
Anne

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 899
Re: Flügelschuppen mit Querstreben
« Antwort #87 am: Dezember 25, 2019, 13:11:27 Nachmittag »
Hallo Anne,
Zitat
Schön ist auch, dass Du wohl als Einziger in diesen Schuppen die Querstreben siehst.
nein, in dem Ami-Forum gibt es auch welche :-)
BTW, wahrscheinlich ist das ein Fluch, weil ich mein Oly zersägt habe :-(
Frohe Weihnachten!
ADi