Autor Thema: Acridinrot 3 B Herstellung  (Gelesen 623 mal)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14625
  • ∞ λ ¼
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #15 am: Juni 17, 2020, 12:12:53 Nachmittag »
Hallo Florian,

also ich bin auch ratlos, bei mir ist es schon ewig her und mein Prof ist auch schon lange im Chemiker-Himmel. Der hätte es sicher gewußt.
Sein Spruch war übrigens immer: Ausgangssubstanzen kauft man, die stellt man nicht selbst her, wir brauchen unsere Zeit zum Forschen!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 776
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #16 am: Juni 17, 2020, 13:24:59 Nachmittag »
Hallo Klaus,

mit Erstaunen habe ich in diesem Artikel gelesen, dass diese Substanzklasse als Alzheimermittel beforscht wird.
Also, Mikroskopieren schützt dann vor Alzheimer.

Formal kann diese Methoxygruppe durch eine Deformylierung abgebaut werden.

Viele Grüsse
Florian

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 155
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #17 am: Juni 17, 2020, 22:45:52 Nachmittag »
Hallo zusammen,

auch mir kam es beim Zeichnen komisch vor, dass formal H- an der Position 9 des 9-H-Xanthens abgespalten werden soll (wie Florian schon geschrieben hat), aber unter den angegebenen Bedingungen??? Dann haben sie ein HCl-Addukt von 2 in Dichlormethan hergestellt, aber nicht weiter beschrieben, ob es isoliert wurde. Das HCl-Addukkt vom 9-H-Xanthen-Derivat 2 wird dann in Wasser zum Pyronin G 3 überführt.

Parallel haben sie die photochemische Umwandlung von 2 nach 3 in EtOH/HCl (100: 2, v/v) beschrieben. Da das Endprodukt 3 für beide Wege gleich ist, sind es auch die Spektren. Ein Schelm, wer hier Böses denkt...

Den Reaktionsweg ändere ich gleich entsprechend ab.

Viele Grüße

Sven
« Letzte Änderung: Juni 17, 2020, 23:54:34 Nachmittag von jako_66 »

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 776
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #18 am: Juni 17, 2020, 23:29:07 Nachmittag »
Noch eine praktische Frage:

Nehmen wir an, man hat das Xanthen. Kann man das dann nicht gleich in Permanganat kochen? Wozu sollte man das erst schonend zum Pyronin G oxidieren, wenn man dann ohnehin mit dem Holzhammer draufhaut?

Viele Grüsse
Florian

Tilman

  • Member
  • Beiträge: 107
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #19 am: Juni 18, 2020, 10:36:37 Vormittag »
Nehmen wir mal an, jemand findet eine Flasche Acridinrot. Da ist sicher noch eine ganze Menge drin. Wo mag die denn sein?
Liebe Grüße an das Forum der Färber 
Tilman