Autor Thema: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata  (Gelesen 515 mal)

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2129
Hallo,

auf Laub- und Lebermoosen findet man immer wieder hochspezialisierte Ascomyceten die als Parasiten mit ihren Wirten leben. O. ornithocephala lebt auf dem epyphytisch wachsenden beblätterten Lebermoos Radula complanata. Die kleinen Fruchtkörperchen sitzen wie kleine orange Igelchen auf den Blättern. Siehe dazu Bild 2. Bei O. ornithocephala wachsen in den Asci nur 2-3 Sporen. Sie haben oft mehr als einen Oelkörper, ihre Oberfläche ist fein ornamentiert. Das Mycel breitet sich auf den Blättern aus. Die Hyphen orientieren sich oft an den Zellwänden der Blattlamina. Siehe dazu Bild 4. Hier sind auch sehr schön die Appressorien zu sehen.

Der Massbalken auf Bild 3 und 4 beträgt 20µm

Arnold Büschlen

« Letzte Änderung: Juni 07, 2021, 22:52:29 Nachmittag von A. Büschlen »

anne

  • Member
  • Beiträge: 2265
    • flickr
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #1 am: Juni 08, 2021, 07:47:13 Vormittag »
Lieber Arnold,
wie immer ein wundervoller Beitrag mit erstklassigen Bildern.
lg
anne

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4228
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #2 am: Juni 08, 2021, 09:29:43 Vormittag »
Hallo Arnold -
wunderbare Lehrbuchbilder!
Da drängen sich mir doch viele Fragen auf! Weiß man was über die Kernverhältnisse der Ascosporen, gibt es auch Konidien?
Viele Grüße
Rolf

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2525
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #3 am: Juni 08, 2021, 09:42:33 Vormittag »
Hallo Arnold,

vielen Dank für den Einblick in eine mir unbekannte, hochinteressante Welt.

Herzliche Grüße

Herbert

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2129
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #4 am: Juni 08, 2021, 11:17:27 Vormittag »
Hallo,

besten Dank für euer Interesse!

@ Rolf: ja, bei diesen hochspezialisierten Moosparasiten sind noch viele Fragen offen! Zu dieser Art kann ich deine Fragen nicht beantworten.- Vor ca. 2 Monaten wurde auf : https://ascomycete.org/Search-Results?Search=bicarpa eine Publikation veröffentlicht. Darin wird erstmals bei der Gattung Octospora Hedw. an Octospora bicarpa sp. nov. ameroconidia  beschrieben. An dieser neuen Art konnten in Situ die Telomorphe und die Anamorphe beobachtet werden.
Siehe auch hier: http://octospora.de/Obicarpa.htm

Gruss Arnold

Bernd Miggel

  • Member
  • Beiträge: 380
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #5 am: Juni 08, 2021, 18:22:13 Nachmittag »
Hallo Arnold,

Hochinteressant!
Kannst du etwas zur Anfärbung sagen?

Viele Grüße
Rolf

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2746
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #6 am: Juni 08, 2021, 19:00:47 Nachmittag »
Hallo Arnold,
wirklich tolle Dokumentation! Gratuliere!

Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2129
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #7 am: Juni 09, 2021, 08:41:44 Vormittag »
Hallo Bernd,

Sporen und Hyphen sind in Baumwollblau-Lacophenol gefärbt. Um den Verlauf der Hyphen und die  Infektionstellen auf der Wirtspflanze zu suchen badet man kleine Stängelabschnitte, einzelne Blätter oder Längs-und Querschnitte in einigen Tropfen des Färbemittels. Nach dem färben wasche ich die Objekte in Wasser und decke mit Glycerin ein. In Glycerin halten sich die gefärbten Objekte über mehrere Tage sehr gut.
Asci, Ascosporen und Sterile Elemente entnehme ich als Zupfpräparat aus dem Fruchtkörper. Diese Objekte decke ich mit Wasser und einer Spur Baumwollblau-Lactophenol ein.

Gruss Arnold

Bernd Miggel

  • Member
  • Beiträge: 380
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #8 am: Juni 09, 2021, 09:35:38 Vormittag »
Hallo Arnold,

danke für die ausführlichen Angaben. Da ich selber Pilze in einem Übergangsmoor kartiere, können sie mir auch einmal sehr wichtig sein!

Viele grüße - Bernd

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2129
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #9 am: Juni 14, 2021, 10:13:30 Vormittag »
Hallo,

zu einer weiteren Octosporella Art siehe auch hier: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=30105.msg304519#msg304519

Gruss Arnold

Bernd Miggel

  • Member
  • Beiträge: 380
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #10 am: Juni 14, 2021, 11:03:27 Vormittag »
Danke Arnold!
Bernd

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3660
Re: Octosporella ornithocephala Döbbeler; ein Parasit auf Radula complanata
« Antwort #11 am: Juni 14, 2021, 22:35:49 Nachmittag »
Lieber Arnold,

auch hiermit erzeugst Du pure Begeisterung.

Viele Grüße,
Heiko