Autor Thema: Achnanthes ??  (Gelesen 6229 mal)

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1650
    • plingfactory
Achnanthes ??
« am: Dezember 30, 2009, 20:59:21 Nachmittag »
liebes Forum, liebe Tümplerinnen und Tümpler,

in einer   Wasserprobe, angeblich bzw. möglicherweise  aus einer Solequelle findet sich diese Kieselalge. Es könnte sich dabei um Achnanthes handeln. Allerdings habe ich bisher in keiner meiner Literaturquellen (Kosmos-Algenführer/ Fott/ und im  dicken "The Diatoms"-Buch)  etwas passendes gefunden. Der Salzgehalt ist des Wassers ist jedoch als eher gering einzustufen. Unter anderem finden  sich nämlich als Epizoen aud den Kieselalgen Cothurnia annulata-Ciliaten mit ziemlich aktiver Kontraktiler Vakuole. Auch geschmacklich lässt sich kein Salz feststellen

1. Die Diatomee  bildet lange Fäden aus:




2. Die Länge der Einzelzellen beträgt ca 30µ:




3. Pleuralansicht:




4. Die Valvaransicht ist wegen der Höhe der Zellen nicht sonderlich gelungen, aber dennoch: auf der oberen Schale kann ich keine Raphe sehen:




Wer weiß Rat?

beste Grüße Michael Plewka

bini

  • Member
  • Beiträge: 148
Re: Achnanthes ??
« Antwort #1 am: Dezember 30, 2009, 23:52:55 Nachmittag »
Hallo Michael,

ich trau mich jetzt einfach mal.

Achnanthes brevipes. Das Bild in folgendem Link (etwas weiter unten) sieht Deinem letzten Bild doch sehr ähnlich.

http://botany.natur.cuni.cz/algo/praktika/11.html


Lieber Gruß
Sabine
« Letzte Änderung: Dezember 31, 2009, 00:56:28 Vormittag von bini »

Michael W.

  • Member
  • Beiträge: 398
Re: Achnanthes ??
« Antwort #2 am: Dezember 31, 2009, 01:06:06 Vormittag »
Hallo Michael,

ich bin kein Diatomeen-Experte, möchte aber dennoch einen Tipp abgeben. Wie wäre es mit Achnanthes yaquinensis http://www.informaworld.com/smpp/content~content=a723820763&db=all. Einfach im Link auf PDF klicken. Aber womöglich bin ich auch auf dem Holzweg. Ich habe geschätzt 150 verschiedene Achnanthes ausgemacht. Hoffentlich bestimmt deine Kieselalge noch jemand genauer.

Viele Grüße
Michael
« Letzte Änderung: Dezember 31, 2009, 11:29:14 Vormittag von Michael W. »
Am liebsten per "Du"

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1650
    • plingfactory
Re: Achnanthes ??
« Antwort #3 am: Dezember 31, 2009, 08:10:46 Vormittag »
hallo Sabine, hallo Michael,

vielen Dank für eure Bemühungen !
@ Michael: leider kommt bei deinem link bei meinem Browser (safari) Statt des pdf nur eine leere Seite...

@ Sabine: Die Ähnlichkeit in dem von dir aufgezeigten link ist in der Tat  frappierend. Insofern ist dein Beitrag außerordentlich hilfreich. Wie bist du darauf gekommen? Ich habe diese Seite vorher nicht beim googeln gefunden, jetzt zur Sicherheit nochmal geschaut: wieder nichts, zumindest nicht unter den ersten 20 Einträgen. Insofern hast du meinen allergrößten Respekt. Abgesehen von deinen recht professionellen Bildern finde ich auch deinen Beitrag unter diesem link sehr bemerkenswert:

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=4196.0

Du scheinst ja richtig Ahnung zu haben! Deine Beiträge sind schon jetzt eine große Bereicherung für das Forum. Deshalb freue ich mich auf viele weitere Beiträge von Dir

beste Grüße und ein gutes Jahr 2010 Michael Plewka

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 3461
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Achnanthes ??
« Antwort #4 am: Dezember 31, 2009, 11:12:39 Vormittag »
Hallo zusammen,
da bringe ich noch eine Tafel vom Krammer "Bacillariophyceae" 2/4 , 4.Teil ein. Achnanthes sind NUR etwas über 90 Seiten. :o

Bildtafel
http://www.mikroskopie-ph.de/Achnanthes-1-Krammer.jpg
Text
http://www.mikroskopie-ph.de/Achnanthes-2-Krammer.jpg

fröhliches Bestimmen  ;D  und einen guten Rutsch !
P. Höbel

Michael W.

  • Member
  • Beiträge: 398
Re: Achnanthes ??
« Antwort #5 am: Dezember 31, 2009, 11:23:31 Vormittag »
Hallo Michael,

es liegt nicht an deinem Browser. Es liegt an meinem Link, denn das PDF-Dokument wird anscheinend immer zuerst extra erzeugt. Wenn du über
http://www.informaworld.com/smpp/content~content=a723820763&db=all einsteigst, müsste es gehen. Ich habe es oben ausgebessert.

Viele Grüße
Michael
« Letzte Änderung: Dezember 31, 2009, 11:28:28 Vormittag von Michael W. »
Am liebsten per "Du"

bini

  • Member
  • Beiträge: 148
Re: Achnanthes ??
« Antwort #6 am: Dezember 31, 2009, 13:32:54 Nachmittag »
Hallo Michael,

ich danke Dir für Deine netten Worte.

Ich hatte mal eine ähnliche, wenn nicht die gleiche Alge unter dem Deckglas liegen. Damals bin ich auf die Suche gegangen und hab mir die oben verlinkte Seite abgespeichert. Als ich Deine Bilder gesehen habe, habe ich mich daran erinnert und bin - nach längerem Suchen bei meinen "Favoriten" - fündig geworden.

Zitat
Abgesehen von deinen recht professionellen Bildern finde ich auch deinen Beitrag unter diesem link sehr bemerkenswert:

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=4196.0

Was das Trichom angeht...
Ich hab´ mal ein Bild eines solchen "Sterns" gesehen. Stunden habe ich damit verbracht um herauszufinden was das wohl sein mag.
Darum war ich mir eigentlich recht sicher, als ich die Abbildung von Ludwig sah, dass da ein Trichom zu sehen war.

Zitat
Du scheinst ja richtig Ahnung zu haben!


Leider nein, aber ich bin ein sehr neugieriger, wissbegieriger Mensch.

Ich wünsche auch Dir alles Gute für 2010.

Grüße von Herzen
Sabine

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1650
    • plingfactory
Re: Achnanthes ??
« Antwort #7 am: Januar 01, 2010, 11:54:09 Vormittag »
hallo zusammen,

@ Michael:
 vielen Dank für die Korrektur des Links; somit ich konnte das pdf jetzt laden. Sehr schöne SEM-Fotos, die Proben wurden  allerdings in Japan gefunden. Hinweise auf kosmopolitische Verbreitung dieser Art habe ich nicht.

@ Sabine:
hier in diesem Forum kann man jede Menge lernen;  nicht ganz so offensichtlich ist auch das Archiv des „alten Forums“ mit seiner Suchfunktion. Da schlummern auch noch wahre „Informationsschätze!“

@ Herrn Höbel:
vielen Dank, dass Sie sich die Mühe mit den Scans gemacht haben. Die Beackerung der 90 Seiten werde ich wohl auf ein späteres Leben verschieben...
Da ich Achnanthes bisher nicht in meinen Proben hatte, kannte ich diese Form lediglich oberflächlich aus dem Wassertropfen und dem Kosmos Algenführer. Vor allem in letzterem Werk sind einige DiatomeenGattungen  mit typischen bandförmigen Zellkolonien gezeigt, die für mich bisher ein wichtiges Kriterium der Bestimmung waren, z.B. Melosira, Fragillaria, Tabellaria.
Achnanthes hingegen wird in ein bis zweizelligen Formen gezeigt. Es findet sich dort nicht  einmal ein Hinweis auf  diese lange Zellketten, wie in meinem Foto bzw. den Bildern in den Links von Sabine und Michael zu A. brevipes und A. yaquinensis  zu sehen.

Meine präzisen Fragen hätten also lauten müssen:
wenn also der Kosmos-Algenführer und auch die einige andere Werke (in den Bildern) lediglich die Strukur einzelner Zellen darstellen, ist dann die Ausbilung von Zellketten eine Besonderheit einzelner Achnanthes Arten?
Wäre dadurch eine Eingrenzung der Arten möglich?

beste Grüße  und ein (nochmals) gutes Jahr 2010
wünscht Michael Plewka

bini

  • Member
  • Beiträge: 148
Re: Achnanthes ??
« Antwort #8 am: Januar 01, 2010, 13:24:14 Nachmittag »
Hallo Michael,
Sabine:
...nicht ganz so offensichtlich ist auch das Archiv des „alten Forums“ mit seiner Suchfunktion. Da schlummern auch noch wahre „Informationsschätze!“
leider ist das "alte Forum" etwas unübersichtlich.

Lieber Gruß
Sabine