Autor Thema: Alter vom Mikroskop  (Gelesen 15813 mal)

matti

  • Member
  • Beiträge: 6
Alter vom Mikroskop
« am: Juni 20, 2011, 15:38:28 Nachmittag »
Hallo alle zusammen.
Ich bin ein Neuling im Bereich Mikroskopie und gerade dabei mir ein Mikroskop anzuschaffen. Dank den vielen Artikeln hier, konnte ich auch schon den Entschluss fassen, mir ein gebrauchtes Zeiss Standart  zuzulegen. Allerdings ist es dann doch schwerer als gedacht ein Vernümpftiges bei ebay zu finden (also schon mit Beleuchtung, Binokular..., weil ich damit auch Fotos machen möchte). Ich habe letzendlich aber doch eines gefunden, es ist allerdings schon 60 Jahre alt :o. http://cgi.ebay.de/Zeiss-Mikroskop-Standard-Phasenkontrastkondensor-/160604195049?pt=DE_Computer_Elektronik_Foto_Camcorder_Optik&hash=item2564c188e9
Naja, mir war schon klar das Mikroskope relativ alt werden können, aber wäre dass noch ein sinnvoller Kauf? ??? Und selbst wenn ein altes Mikroskop noch gut in Schuss ist, kann man es neue Sachen kombiniern?

Matti ;)

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2493
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #1 am: Juni 20, 2011, 16:01:00 Nachmittag »
Hallo Matti,

es ist nicht das Alter an sich warum ich dir als Neuling das Mikroskop nicht empfehlen würde, sondern es ist auch nicht ganz kompatibel zu einigen neueren Standardbauteilen und daher in seiner Ausbaubarkeit etwas eingeschränkt.
Der Verkäufer hat es ja in einer Beschreibung erwähnt.
Auch der Preis ist für deine Bedürfnisse (ein Sammler mag da anders denken) etwas zu hoch.
Für das Geld bekommst du auch ein neueres (graues) Standard, du must nur auf das Angebot warten können.
Es kommt sicher.
Wenn du unsicher bist, einfach das Angebot hier einstellen und es gibt sicher den einen oder anderen Erfahrenen der dich (zumindest per PN) berät.

Schau doch mal in den Mikromarkt hier , das kleinere der angebotenen Standards, hier wäre für dich gut geeignet und vielleicht in ähnlicher Preisklasse.

viele Grüsse
Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.

matti

  • Member
  • Beiträge: 6
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #2 am: Juni 20, 2011, 17:50:08 Nachmittag »
Viiielen Dank für die schnelle Antwort :D. Ich werde mich auf jeden Fall noch mal umsehen.
Grüße Matti

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3609
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #3 am: Juni 20, 2011, 18:56:40 Nachmittag »
Hallo Matti,

Wilfrieds Argumentation ist voll nachvollziehbar. Allerdings muss man auch bedenken, dass der Händler für sein Angebot mit uneingeschränktem Rückgaberecht garantiert. Das ist bei ebay absolut nicht selbstverständlich, wie Du hier im Forum gut recherchieren kannst.

Ich besitze ein solches Mikroskop selbst und arbeite sehr gerne damit. Es ist ein Meisterwerk deutscher Feinwerk-Technik und wird, bei entsprechender Pflege auch die nächsten 60 Jahre klaglos überleben und seinen Wiederverkaufswert behalten.

Zu den Kompatibilitätsproblemen kann ich nichts sagen, bei mir geht alles. Aber, wenn Wilfried das schreibt, sollte es stimmen.

Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

hinrich husemann

  • Member
  • Beiträge: 578
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #4 am: Juni 20, 2011, 21:12:29 Nachmittag »
Hallo,
ich möchte mich zur prinzipiellen Qualität des Mikroskops - guter Erhalt vorausgesetzt - den Ausführungen von Herrn Kramer anschließen. Der Binotubus  - soweit ich es erkennen kann, habe ich ihn auch - ist dann auch mit 10x/20-Okularen vignettierungsfrei nutzbar (er ist zwar nicht für die fokussierbaren KPLs gedacht, aber mit diesen verwendbar). Die Ringschwalbe entspricht denen der späteren "grauen" Zeit; das Stativ und kann also auch deren Tuben und Zwischentuben aufnehmen. Auch der Kondensorträger nimmt ja alle Kondensoren aus der Endlich-Zeit auf und man kann diese zentrieren. Praktisch alle Objektive mit Abgleichlänge 45 mm und RMS-Gewinde sind - dazu passende Okulare vorausgesetzt - verwendbar. Eine Einschränkung gegenüber einem grauen Standard-14 -Stativ (mit festem 4-fach-Objektivrevolver) kann ich kaum erkennen. 
Freundliche Mikrogrüsse
H. Husemann

TPL

  • Member
  • Beiträge: 2798
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #5 am: Juni 20, 2011, 21:55:45 Nachmittag »
Hallo matti,
als bekennender Zeiss-Winkel (ZW) -Freund bin ich ein wenig überrascht: Dieses STANDARD GF ist schon eine Weile lang in der Bucht und findet offensichtlich keinen Abnehmer. Dabei ist es (für Hellfeld) komplett ausgestattet und wird vom Händler mit Garantie, Gewährleistung und Rückgaberecht angeboten. Als Bonus gibt es noch einen Phasenkontrast-Kondensor dazu, der zwar erst mit einer weiteren Investition (in Phako-Objektive) voll zu nutzen ist, aber bis dahin ja auch "kein Brot frisst". Bis vor wenigen Tagen gab es hier im Mikromarkt noch gebrauchte ZW-Phako-Objektive für wenig Geld und selten sind die nun wirklich nicht.

Wilfried erwähnte Einschränkungen der Kompatibilität zu neueren STANDARD-Bauteilen. Mir fallen dazu ein:
- die Leuchte. Die würde man aber wohl nicht unbedingt auswechseln, und wenn, dann am ehesten gegen eine LED-Beleuchtung, die es für diesen Typ aber gibt (ich habe eine ;D).
- die ZW-Okulare mit 5 mm Abgleich statt der später üblichen 10 mm. Mal abgesehen davon, dass der Abgleich bei diesem Gerät stimmt (ZW-Okular an ZW-Tubus mit ZW-Objektiven) ist auch ein späterer Wechsel auf Carl-Zeiss-Okulare mit 10mm Abgleich kein Problem.

Einzig beim ZW-Binotubus denke ich, anders als Herr Husemann, dass diese minimal kleinere Form "nur" bis zur Sehfeldzahl 18 ein beschnittfreies Bild liefert. Das ist aber nun wirklich nicht wenig, sondern völlig ausreichend. Kompatibel ist der Binotubus natürlich auch und es passen - umgekehrt - die späteren Binotuben problemlos auf das angebotene Gerät.

Selbt der Tisch und sein Objektführer sind mit späteren Geräten kompatibel: es ist die jüngere Carl-Zeiss-Bauform, bei der die Befestigungsschrauben nach oben, statt zum Stativhals zeigen.

Zum Preis möchte ich nichts sagen - das ist Ansichtssache. Aber ansonsten halte ich dieses Angebot für einen sehr viel besseren, ausbaufähigeren, und dauerhafteren Einstieg in die Mikroskopie als so manchen Plunder, der zu ähnlichen Preisen neu angeboten wird. Außerdem - und hier wird's ganz objektiv ;D - ist dieses Mikroskop eines der Schönsten überhaupt.

Herzliche Grüße, Thomas
« Letzte Änderung: Juni 20, 2011, 23:08:38 Nachmittag von TPL »

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #6 am: Juni 20, 2011, 22:33:46 Nachmittag »
Hallo,

der Verkäufer bietet zu dem Mikroskop 4 Hellfeldobjektive an und einen Phasenkontrast-Kondensor von Zeiss-Winkel. Und der Verkäufer hat auch schon darauf hingewiesen, daß ein Phasenring eines PH1-Objektives der späteren Serie nicht mit der Phasenblende PH1 des Kondensors in Deckung zu bringen ist, da offenbar in der Objektivproduktion mal eine Umstellung stattgefunden hat. Das habe ich schon bei einigen Objektiven festgestellt.
Soll mit diesem Mikroskop also im Phasenkontrast gearbeitet werden, insbesondere mit Ph1 für schwache Vergrößerungen, so benötigt man zu dem Zeiss-Winkel-Kondensor auch das Objektiv mit dem passenden Phasenring. Diese sind aber nicht so häufig anzutreffen wie die Objektive der neueren Serie. Also mußte man doch irgendwann in einen PH-Kondensor investieren, der zu den neueren Objektiven passt.

Aber vielleicht ist auch nur Hellfeld geplant, dann hat die Geschichte mit den Phasenringen keine Bedeutung und es kann mit dem angebotenen Kondensor noch mit einigen Objektiven Dunkelfeld gemacht werden.

Mit dem Gerät läßt sich also schon was anfangen, man muß nur wissen wie.

VG
Bernd
« Letzte Änderung: Juni 20, 2011, 23:57:24 Nachmittag von Nomarski »

-JS-

  • Member
  • Beiträge: 694
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #7 am: Juni 25, 2011, 01:27:51 Vormittag »
Lieber Thomas,
ein kleiner Nachklapp sei gestattet. Du hast zum Standard GF gesagt
Zitat
und hier wird's ganz objektiv  ;D - ist dieses Mikroskop eines der Schönsten überhaupt.
Ich mag ganz gern Deine Meinung teilen, aber eben leider nur zum Teil.
Die wahre Erhabenheit des Mikroskopdesigns liegt in meinen Augen in der Zusammenstellung von seidenmatt
glänzendem schwarzen Klavierlack und denzent schimmerndem mattem Chrom der Bedienelemente eines
frühen Standard WL.
Um nun am völligen OT vorbeizuschrammen: Solch ein Teil ist - in gut erhaltenem Zustand - so selten wie eine
blaue Mauritius oder wie ein Brezel-Käfer Bj. '55 m Zustand 'fabrikneu', aber die seinerzeitige Philosophie 'alles was
angefasst werden kann, kann auch ausgewchselt werden' beinhaltet in sich zweifellos Funktionabilität, Zweck-Sinn
und damit auch und eben - Schönheit.
Mit outenden Grüßen
Joachim


... bevorzugt es, ge_Du_zt zu werden ...

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2493
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #8 am: Juni 25, 2011, 07:59:14 Vormittag »
Hallo,

beim WL möchte ich dir nicht unbedingt widersprechen obwohl ich selbst auch das GFL sehr mag.

Aber beim Brezelkäfer schon. Den gab es nämlich nur vor 1952, der 1952er hatte schon ein ovales Fenster ohne den Steg.

viele Grüsse
Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.

hinrich husemann

  • Member
  • Beiträge: 578
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #9 am: Juni 25, 2011, 15:19:15 Nachmittag »
Hallo,
dazu noch etwas weitere Schwärmerei in OT: Schwarze WL-Schönheit "in Erz gewandet" (Nebenbei: mit beiden Tuben vignettierungsfrei mit 10x/20-Ok.)



Leicht sentimentale Mikrogrüsse
H. Husemann

TPL

  • Member
  • Beiträge: 2798
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #10 am: Juli 07, 2011, 11:53:04 Vormittag »
(Nebenbei: mit beiden Tuben vignettierungsfrei mit 10x/20-Ok.)

Lieber Herr Husemann,
das sind aber wohl auch beides keine Zeiss-Winkel-Tuben, sondern die etwas jüngeren Typen mit dem Carl-Zeiss-Signet. Die unterscheiden sich außer dieser Äußerlichkeit auch baulich, nämlich in der Größe der Prismen und der lichten Durchmesser zum Tubus hin. Siehe auch dieser Beitrag:
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=8887.msg62558#msg62558.

Herzliche Grüße, Thomas (TPL)

matti

  • Member
  • Beiträge: 6
Re: Alter vom Mikroskop
« Antwort #11 am: Juli 16, 2011, 11:21:48 Vormittag »
hallo,
vielen dank für die super beratung. ich hab mich tatsächlich für ein sehr altes Modell von Zeiss entschieden und mir auch schon zugelegt (Altes Carl Zeiss Jena Mikroskop vom Typ LgOG). Es ist zwar mit spiegel, aber mit der richtigen beleuchtung funktioniert es super. ich bin total zufrieden. also es stimmt, wenn das mikroskop in einem guten Zustand ist, dann kann es ruhig alt sein  :)