Autor Thema: Botanik: juckende Nase gefällig? :-)) *  (Gelesen 17612 mal)

rheinweib

  • Gast
Botanik: juckende Nase gefällig? :-)) *
« am: Oktober 06, 2013, 18:32:34 Nachmittag »
Hallöchen zusammen,
ich kanns einfach nicht lassen und habe mal meinen ganzen
Gerätepark bemüht.... ;D
Alle Bilder sind von ein und derselben Blüte, ich hab aber leider
mal wieder keinen Schimmer, was das für eine Blume ist....

Taschentücher bereithalten und viel Spass beim betrachten......Gesundheit!!  ;D



Reprosäule - 60mm Componon - zwei Stromsparlampen - Einwegtrinkbecherdiffusor bei allen Bildern



Lomo - Minolta Mikro 25mm - 4 Jansjös



Ortholux - 6,3x - Relaisoptik 50mm Tessar - zwei Jansjös



Ortholux 10x - Relaisoptik 50mm Tessar - zwei Jansjös



Zeiss Messmikroskop + Leitz 6,3x + ohne Zeiss Tubuslinse + 10xPeriplan + Pröbeltürmchen + 2 Jansjös und leichte Farbsäume (Polle auf 8 Uhr)



Zeiss Messmikroskop + Leitz 10x + MIT Zeiss Tubuslinse !!!! + 10xPeriplan + Pröbeltürmchen........JUP!!!
Die zeisssche Tubuslinse ist der leitzscher Farbsaumkiller......;D ;D Sachen gibt's....da harmoniert was, was
angeblich NIEMALS zusammenpassen kann....


Triefnasengruss
Heike....... ;D


« Letzte Änderung: Oktober 28, 2013, 09:06:44 Vormittag von Florian Stellmacher »

Ernst Hippe

  • Member
  • Beiträge: 1797
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #1 am: Oktober 06, 2013, 19:09:30 Nachmittag »
Hallo Heike,
was soll man da noch sagen bzw. niesen??
WAHNSINN!!!
(Besserung kaum noch möglich - trotzdem schönen untriefenden Abend!
Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2750
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #2 am: Oktober 06, 2013, 19:36:14 Nachmittag »
Hallo Heike,

der Blütenfarbe nach zu schließen tippe ich auf eine Malve, hast Du keine Totalaufnahme?

aber auch ohne Namen, hervorragende Fotos

Gruß

Herbert

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15183
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #3 am: Oktober 06, 2013, 19:46:11 Nachmittag »
Liebe Heike,

zu den Bilder an sich muss ich wohl nichts mehr sagen....

Interessant ist, dass du dich offenbar in einer wenig beacktern Makro-Mikro-Zwischenwelt tummelst. Wenn man mal nach Pollenaufnahmen googelt, findet man natürlich zahlreiche Aufnahme von Blüten und dann direkt elektronenmikroskopische Aufnahmen von Pollen, aber so gut wie keine klassischen "Auflicht"-Fotos in dem von Dir gewählten Vergrößerungsbereich.
Jedenfalls habe ich genau genmommen sogar gar keine Aufnahme in dieser Art gefunden.

Glückwunsch zu diesen schönen Bildern.

Ein Tipp: Lass deine Objekte vorher bestimmen. Es ist wirklich schade, wenn du so schöne Bilder anfertigst und nicht genau angeben kannst, wovon sie eigentlich sind.

Bewunderde Grüße
Peter

(PS: Paket ist auf dem Weg  ;) )

« Letzte Änderung: Oktober 06, 2013, 19:51:55 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

rheinweib

  • Gast
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #4 am: Oktober 06, 2013, 19:46:36 Nachmittag »
Hallo Herbert, hallo Peter,
ich such grad danach, Malve hatte ich auch schon aufm Zettel, aber auch
wilde Geranie. Ich muss morgen mal gucken, ob noch welche da sind, wegen der
Blätter. Die Blütenblätter sind herzförmig.

Ich wandele in der Makro-Mikro-Twilight Zone rum........cooool... ;D ;D

Gruss
Heike
« Letzte Änderung: Oktober 06, 2013, 19:53:33 Nachmittag von Rheinweib »

Bernhard Lebeda

  • Member
  • Beiträge: 2681
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #5 am: Oktober 06, 2013, 19:58:55 Nachmittag »
Hallo Herbert, hallo Peter,
ich such grad danach, Malve hatte ich auch schon aufm Zettel, aber auch
wilde Geranie. Ich muss morgen mal gucken, ob noch welche da sind, wegen der
Blätter. Die Blütenblätter sind herzförmig.


Hallo Heike

die Pollen sehen auch sehr nach Malve aus!!  ;)

Die Fotos sind ´ne Wucht!!

Viele Mikrogrüße

Bernhard
Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung

JaRo

  • Member
  • Beiträge: 355
    • Focusstacking und Mikrofotografie
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #6 am: Oktober 06, 2013, 20:27:26 Nachmittag »
Unglaubliche Bilder,ich habe Pollen wirklich noch nie so gesehen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es sich um eine Malve handelt. Die Farbe und Form der Blütenblätter passen jedenfalls.

Viele und beeindruckte Grüße
Jan

rheinweib

  • Gast
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #7 am: Oktober 06, 2013, 21:17:15 Nachmittag »
........, aber so gut wie keine klassischen "Auflicht"-Fotos in dem von Dir gewählten Vergrößerungsbereich.

und wie verdammt gerne würd ich mit dem 16er näher ran, aber da ist so wenig Platz zwischen Objekt
und Linse....da kommt kein gescheites Licht hin, keine Chance.....

......psssst.....Heike schläft inzwischen fest und hat wilde Träume....von einem 40er Plan-Apo mit 10mm Arbeitsabstand......psssst....nicht aufwecken......wäre echt schade um den Traum...... ;D ;D ;D

Gruss
Heike
« Letzte Änderung: Oktober 06, 2013, 21:24:35 Nachmittag von Rheinweib »

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2908
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #8 am: Oktober 06, 2013, 21:54:13 Nachmittag »
Hallo Heike,

wunderbare Auflicht- Stackingaufnahmen in einer ganz neuen Vergrösserungsdimension !!

Aber was hat es mit dem Geheimnis der Zeiss Tubuslinse und dem Leitzobjektiv auf sich ?
Könntest du bitte mal ein Foto von der Anordnung am Zeiss Messmikroskop einstellen ?

viele Grüsse
Wilfried

vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Axiophot,  AL/DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Axiovert 35, DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Universal Pol,  AL/DL
Zeiss Stemi 2000 C
Nikon Labo-/Optiphot mit CF ELWD Objektiven

Sammlung ca. 100 Zeiss Mikroskope
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.0

rheinweib

  • Gast
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #9 am: Oktober 06, 2013, 22:04:27 Nachmittag »
Hallo Wilfried,
ein Geheimnis ist das nicht, eher ein "mal sehen, was passiert, wenn ich
Zeiss mit Leitz verheirate, schlimmer wie bunt kanns ja nicht werden"-Experiment.....

Bild kommt noch.......

Gruss
Heike
« Letzte Änderung: Oktober 07, 2013, 02:51:25 Vormittag von Rheinweib »

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 2017
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #10 am: Oktober 06, 2013, 22:50:15 Nachmittag »
Liebe Heike,

eine juckende Nase bekomme ich gottseidank nicht. Deine Pollen genieße ich nur!!
Habe die Tage eine wilde Malve fotografiert, so sieht die aus:



Herzliche Grüße
Regi

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #11 am: Oktober 06, 2013, 23:19:11 Nachmittag »
Liebe Heike,

das ist wirklich die Wucht! Ich habe Pollen lichtmikroskopisch noch nie so gesehen. Das solltest du bei Nikon oder Olympus einreichen. Und das wär natürlich auch was für die letzte Seite des Mikrokosmos.

Hierbei ist der Feintrieb des Messmikroskops sicher entscheidend für kleine präzise Schritte.

Was ich aber nicht verstehe: die Tubuslinse von Zeiss - was meinst du damit?
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

rheinweib

  • Gast
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #12 am: Oktober 07, 2013, 00:15:03 Vormittag »
lieber Klaus,
is doch gaaanz einfach ;D.....von oben nach unten: also ganz oben ne Nikon, dann mein Eigenbau-Relaisoptiktürmchen...(Fotoadapter a´la Heike)
im Tubus, ein 10XPeriplan, im inneren des MeMi´s die besagte 1,6x Tubuslinse (überm Revolver eingeschraubt), frag HDD, der hat die auch......dann kommt ein Leitz Objektiv.....
Oben Leitz (10xPeriplan)....inne Mitte Zeiss (1,6xTubuslinse)...unten wieder Leitz 6,3x bzw 10xObjektiv....
Bei einigen wird sich jetzt wahrscheinlich spontan der Magen rumdrehen......aber, ich hab wirklich Spass damit  ;D ;D...kommt doch gut, oder etwa nicht??

Bei Nikon oder Olympus einreichen??? Ich weiß nich.....wenn ich mich da so umsehe.....

liebe Regi:  genauso sieht sie aus, die Blüte, vielen Dank, DAS ist sie wohl!! Ich guck aber zur Sicherheit
morgen.....öööhm...heute...mal nach den Blättern.....bin mir aber inzwischen ziemlich sicher, das es eine
wilde Malve ist.

lieber Gruss
Heike
« Letzte Änderung: Oktober 07, 2013, 13:58:04 Nachmittag von Rheinweib »

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15183
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #13 am: Oktober 07, 2013, 08:12:27 Vormittag »
Liebe Heike,

verstehen kann man das ja nicht wirklich: Ein Leitz-Objektiv, dazu ein passend berechnetes Periplan von Leitz. Sollte also optimal sein. Und nun soll eine dazwischen geschaltete Tubuslinse von Zeiss (was auch immer das für eine Linse sein mag) das Bild verbessern ???  Kurios..... Aber die weisen Satz hat uns schon Helmut Kohl hinterlassen: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt". Und das ist nun einmal bei Dir hervorragend.

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3251
Re: Botanik: juckende Nase gefällig? :-))
« Antwort #14 am: Oktober 07, 2013, 08:34:34 Vormittag »
Liebe Heike, lieber Peter,
 erst einmal: wunderschöne Bilder!

Zur Technik: die serienmäßige 1,6x-Tubusllinse des Carl Zeiss Auflichtmikroskop (nicht Messmikroskop*) hat keine kompensierende Wirkung und solange die Tubuslängen der darüber und darunter verwendeten Leitz-Teile passen, wirkt sie sich nicht auf deren gegenseitige Abstimmung aus. Die Zeiss-Tubuslinse verbessert jedoch die Ausleuchtung und vermeidet die Vignettierung.

Schönen Tag noch und herzliche Grüße
Thomas

* es gibt auch ein ähnlich aufgebautes Mikroskop für Tiefenmessungen mit der gleichen Tubuslinse. Die Zeiss-Messmikroskope sind völlig anders aufgebaut und optisch eher in der Klasse von Stiftmikroskopen...