Autor Thema: Kleinmikroskop „C“ - Vorstellung und Reinigung  (Gelesen 7158 mal)

CZJ-Mikrotec

  • Member
  • Beiträge: 143
  • Ergaval - Technival 2 - ROW
Re: Kleinmikroskop „C“ - Vorstellung und Reinigung
« Antwort #45 am: März 29, 2021, 22:29:30 Nachmittag »
Zu guter letzt noch einmal das innere der Leuchte

Gruß, Alex
No man is an island

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4110
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Kleinmikroskop „C“ - Vorstellung und Reinigung
« Antwort #46 am: März 30, 2021, 19:04:21 Nachmittag »
Hallo Alex,
mit der Mattscheib könnte das ja sogar ganz gut funktionieren. Danke für's Zeigen!
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

CZJ-Mikrotec

  • Member
  • Beiträge: 143
  • Ergaval - Technival 2 - ROW
Re: Kleinmikroskop „C“ - Vorstellung und Reinigung
« Antwort #47 am: April 11, 2021, 22:08:36 Nachmittag »
Der Rene war so nett und hat mir von den LED Birnchen mal 2 zum testen überlassen. Die Bauhöhe der LED Birnen ist nahezu identisch so das sie problemlos in die
Lampenfassung passen ohne an die Streuscheibe anzustossen. Beim Anschluss muss hier natürlich auch auf die Polarität geachtet werden sonst leuchtet nix. Die
Leuchtkraft der Led ist um einiges heller als die originale Birne, was man auf den Fotos ganz gut sieht. Im unteren Vergrößerungsbereich war mir das schon fast ein
wenig zu hell, eine Helligkeitsregelung wäre hierbei wohl indiziert, aber je höher die Vergrößerung ging desto optimaler war die LED in der Ausleuchtung. Das nur kurz
noch zur Ergänzung des Themas mit der Zusatzleuchte.

Gruß, Alex
« Letzte Änderung: April 16, 2021, 18:54:26 Nachmittag von CZJ-Mikrotec »
No man is an island

Anticlimacus

  • Member
  • Beiträge: 6
Re: Kleinmikroskop „C“ - Vorstellung und Reinigung
« Antwort #48 am: April 15, 2021, 22:16:53 Nachmittag »
Das ist eine gute Idee. Die kommenden zwei Wochen bin ich leider sehr in ein Projekt eingebunden, könnte aber danach einfach mal filmen, wie ich das gute Stück auseinandernehme und wieder zusammensetze ("KMC Teardown"). Vielleicht zeigt sich ja dabei, was ich falsch gemacht habe. Ich melde mich dann hier, danke nochmals für Deine Hilfe!

Ich habe es leider jetzt erst geschafft, die Demontage meines KMC zu filmen. Aus Zeitgründen ist es leider nichts draraus geworden, was ich vorher geprobt habe. Aber vielleicht fallen ja Fehler auf, die zum besagten Problem führen, dass ich in der Ausgangsposition kein scharfes Bild mehr bekomme.

1. Demontage und Montage des Tubus: https://peertube.social/videos/watch/1426bfa0-e857-47cc-819e-5452dc4953bb
2. Zerlegung des Okulars: https://peertube.social/videos/watch/47a2bea7-7d81-4eea-b294-c366505c78b9
3. Zusammenbau des Okulars: https://peertube.social/videos/watch/e2399c17-5667-415a-9e50-0d93c8d42b0d
4. Zerlegung des Objektivs: https://peertube.social/videos/watch/1197823a-6029-4df5-ad63-49d009368ba1
5. Zusammenbau des Objektivs: https://peertube.social/videos/watch/8a6eb285-454c-4e24-9a0d-cfe775fad070 (korrigiert)

Gruß
Sören
« Letzte Änderung: April 19, 2021, 03:07:01 Vormittag von Anticlimacus »
Von mir selbst verfasste (daher nicht zitierte) Texte und Bildmedien dieses Beitrags sind zur freien Weiternutzung unter CC BY-SA freigegeben.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4110
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Kleinmikroskop „C“ - Vorstellung und Reinigung
« Antwort #49 am: April 16, 2021, 08:18:33 Vormittag »
Hallo Sören,
jetzt ist alles klar! Zusammenbau ist falsch: Die Linse, die Du als zweite wieder einbaust, gehört in das andere Plasteteil, so dass zum Schluss für die hohe Vergrößerung beide Linsen hinter einander liegen. Bei Deinem Zusammenbau wechselst Du ja nur die Linsen. Die als letztes eingebaute Linse ist bei richtigem Zusammnbau immer im Strahlengang und für die höheren Vergrößerungen wird die im längeren Objektivteil noch davor geschaltet. Das Loch in das Du die Linse eingebaut hast ist nur zum Durchgucken für diese Linse. Sie liegt bei Dir jetzt ein ganzes Stück zu weit unten, so dass Du höher kurbeln müsstest als Du kannst.
Beste Grüße
Gerd
« Letzte Änderung: April 16, 2021, 08:25:48 Vormittag von plaenerdd »
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Anticlimacus

  • Member
  • Beiträge: 6
Re: Kleinmikroskop „C“ - Vorstellung und Reinigung
« Antwort #50 am: April 19, 2021, 03:06:14 Vormittag »
jetzt ist alles klar! Zusammenbau ist falsch: Die Linse, die Du als zweite wieder einbaust, gehört in das andere Plasteteil, so dass zum Schluss für die hohe Vergrößerung beide Linsen hinter einander liegen.

...und plötzlich passt alles auch optisch! ;)

Ich habe das dazugehörige Video aktualisiert: https://peertube.social/videos/watch/8a6eb285-454c-4e24-9a0d-cfe775fad070

Vielen vielen Dank Gerd!  :)

Gruß
Sören
« Letzte Änderung: April 19, 2021, 03:12:11 Vormittag von Anticlimacus »
Von mir selbst verfasste (daher nicht zitierte) Texte und Bildmedien dieses Beitrags sind zur freien Weiternutzung unter CC BY-SA freigegeben.