Autor Thema: Laus  (Gelesen 1323 mal)

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 2221
Laus
« am: November 17, 2022, 17:57:20 Nachmittag »
Hallo zusammen,
schon wieder ein sehr dickes Präparat.
Gefällt Euch diese Beleuchtung/Gestaltung?
LG, ADi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 2221
Re: Laus
« Antwort #1 am: November 17, 2022, 18:40:27 Nachmittag »
Hallo zusammen,
anbei noch eine GIF mit 3 weiteren Varianten:
LG, ADi

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 5051
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Laus
« Antwort #2 am: November 17, 2022, 20:10:39 Nachmittag »
Hallo Adi,

der helle Grund gefällt mir perönlich besser. Sonst Spitze!

Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

Aljoscha

  • Member
  • Beiträge: 609
Re: Laus
« Antwort #3 am: November 17, 2022, 20:34:18 Nachmittag »
Hallo,

Ja, der helle Hintergrund ist plausibler. Schwarzen Hintergrund gibt es eigentlich nur bei Dunkelfeld und das kann aufgrund der Dicke des Präparats einfach nicht sein.

Viele Grüße

Alexander

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 2221
Re: Laus
« Antwort #4 am: November 17, 2022, 21:39:27 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
ja, der helle HG passt. Ich suche nach einer “interessanten“ Alternative.
Der ursprüngliche HG war blau (von dem Filter: schiefe Beleuchtung mit der blauen Mitte).
Anbei die von Dir bevorzugte helle Version aber ohne Flimmern :-)
LG, ADi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 2221
Re: Laus
« Antwort #5 am: November 17, 2022, 22:09:06 Nachmittag »
Hallo Alexander,
Zitat
Ja, der helle Hintergrund ist plausibler. Schwarzen Hintergrund gibt es eigentlich nur bei Dunkelfeld und das kann aufgrund der Dicke des Präparats einfach nicht sein.
stimmt, wenn man versucht eine zu dem Foto passende Mikroskopbeleuchtung zu ermitteln.

Meine Fotos entstehen häufig in einer gemischten Beleuchtung von Durchlicht und Auflicht,
wobei noch verschiedene Filter kombiniert werden.

Hier handelt es sich um keine wissenschaftliche Doku, sondern um einen Versuch
eine interessante Darstellung eines Dauerpräparates zu finden.
Die Beleuchtung soll zu dem Fotomotiv „passen“ aber auch einmalig und „attraktiv“ machen,
was gar nicht so einfach ist, weil es bereits viele Laus-Fotos gibt :-)

LG, ADi

Mängelexemplar

  • Member
  • Beiträge: 30
Re: Laus
« Antwort #6 am: November 17, 2022, 23:16:05 Nachmittag »
Hallo Adi,
so langsam frage ich mich, was Deine immer wieder aufpoppenden Anfragen an die User,
ob ein heller oder dunkler HG der bessere sei, sollen? Was bezweckst Du damit, außer natürlich
mal wieder Aufmerksamkeit zu generieren.....Kannst Du als erwachsener Mensch nicht selber
entscheiden, ob Dir dein Werk mit einem hellen oder einem dunklen HG besser gefällt????

Heike

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15953
Re: Laus
« Antwort #7 am: November 18, 2022, 08:43:04 Vormittag »
Hallo Heike,

keep calm and do not feed the......

Hezrliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 2714
Re: Laus
« Antwort #8 am: November 18, 2022, 08:58:08 Vormittag »
Hallo Adi,

Zitat
... stimmt, wenn man versucht eine zu dem Foto passende Mikroskopbeleuchtung zu ermitteln.
Zitat
Die Beleuchtung soll zu dem Fotomotiv „passen“ aber auch einmalig und „attraktiv“ machen, ...
Du widerspricht Deinen eigenen Aussagen. Unpassende Beleuchtung kann nicht attraktiv sein. Aber "einmalig" schon eher.  ;)

Hubert

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15953
Re: Laus
« Antwort #9 am: November 18, 2022, 09:27:02 Vormittag »
Hallo Hubert,

das alles wurde (auch von Dir) schon ausführlichst und erschöpfend beim Holzbock erörtert. Es geht doch dem Threadstarter offensichtlich gar nicht darum, aus Kommentaren oder Erfahrungen anderer zu lernen, sondern immer wieder neue Threads zu eröffnen und diese am Leben zu erhalten. Und trotzdem genau das zu machen, was kritisiert wurde. Das war schon im Focusstackingforum exakt genau so! Nur sind wir hier toleranter... ;)

Herzliche Grüße
Peter



« Letzte Änderung: November 18, 2022, 09:32:11 Vormittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 2221
Re: Laus
« Antwort #10 am: November 18, 2022, 10:37:10 Vormittag »
Hallo Peter,
Zitat
Nur sind wir hier toleranter.
normalerweise ignoriere ich unsachliche Kommentare aber jetzt muss ich nachfragen.
Wenn Du als Moderator schreibst, dass das Foto toleriert wird, dann frage ich mich,
was an diesem Foto so verwerflich ist.

Das Foto ist ein Stitch aus mehreren Stacks, aufgenommen mit einem 20x/0,75.
Wenn Du einen Blick auf das erste Foto geworfen hättest, hättest Du dessen enorme Auflösung erkannt.

Dass ich ein so aufwendig erstelltes Foto so gut wie möglich präsentieren möchte, ist doch nichts Schlimmes, oder?

LG, ADi
« Letzte Änderung: November 18, 2022, 10:44:00 Vormittag von Adalbert »

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 2714
Re: Laus
« Antwort #11 am: November 18, 2022, 11:02:40 Vormittag »
Hallo Peter,

ich bin nicht so naiv dass mir das nicht klar wäre. ;)  Nachdem das ein Diskussionsforum und keine Fotoausstellung ist halte ich es für legitim, zumindest die anderen "unbedarften" Mitleser auf berechtigte Kritik aufmerksam zu machen, und auch zu verdeutlichen dass nicht jedes Foto hier aus reiner Höflichkeit gelobt werden muss.

Hubert

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 986
Re: Laus
« Antwort #12 am: November 18, 2022, 12:31:14 Nachmittag »
Hallo Adalbert

Bedingt durch deine starken Eingriffe mit Bildbearbeitung ergibt sich über das ganze Objekt eine Struktur, die du als hoch aufgelöste Details betrachtest.
Sowohl deine Laus (https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=45219.0)
Holzbock https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=44983.30 Antwort #36,
Hüpferling https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=44961.0
besitzen dieselbe Struktur sogar in den Klauen, Borsten und Haaren, ebenfalls zeigt in deinem Beitrag "Flügel einer Wanze" das Übersichtsfoto der Wanze
 (https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=44658.0) die gleiche Struktur am ganzen Körper auf.
Was du zeigst sind nicht feinste Details des Objektes, sondern immer wieder die gleichen Artefakte.

Unnatürlich sind ebenfalls die horizontalen Spiegelungen
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=44983.30
Erstes Bild und das Bild in Antwort #34

Das sind alles irreführende Spielereien durch übertriebene Bildbearbeitung,
sie haben nichts mit authentischer Makro- und Mikrofotografie zu tun.

Kurt

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 2221
Re: Laus
« Antwort #13 am: November 18, 2022, 13:15:25 Nachmittag »
Hallo Kurt,
vielen Dank für den Kommentar und die Hinweise!
Könntest Du bitte genauer beschreiben, welche Art von Artefakten Du meinst?
Ist es möglich, dass es an der Komprimierung und der Herunterskalierung zu JPG liegt?
Die ursprüngliche TIF-Datei ist 7516 x 12049 Pixel groß.
Sei bitte so nett und sieh Dir das 4K JPG an.
4K:  https://live.staticflickr.com/65535/52504578379_2b8038c4f5_o.jpg
Danke und Gruß,
ADi

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1766
    • Microscopie van de natuur
Re: Laus
« Antwort #14 am: November 18, 2022, 13:37:43 Nachmittag »
Hallo,

Zitat
Könntest Du bitte genauer beschreiben, welche Art von Artefakten Du meinst?

Das wurde mich auch interessieren, vor allem in dem Bild der Wanze.

@Adi

Könntest du mal eine Vergleichsserie machen wo du das Bild in Stufen bearbeitest, also von sehr wenig bis sehr stark. Dann kann  man doch sehen auf welchen Moment und wo die Artefakte enstehen oder? Beste Grüsse,

Rolf