Welcher Mucor könnte das sein?

Begonnen von Nutzer nicht mehr aktiv, März 10, 2010, 19:41:11 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Nutzer nicht mehr aktiv

Ich habe am Samstag zuerst mal ein Klatsch Präparat auf unserem Kompost, an einem alten gammeligen Apfel gemacht.
Am Mittwoch war da schon einiges zu sehen und ich habe erneut einen Sporangienträger genommen und damit neuen Agar beimpft.

Dadurch konnte ich diese Kultur anlegen



Jetzt ging es darum, heraus zu bekommen, was für ein Pilz das ist.
Also wieder einen Sporangienträger unter das Mikroskop.



Mal das ganze vergößert und nur auf die Sporangienwand.


Und noch genauer, damit man das besser über den Rand erkennen kann.




Hier habe ich versucht, die Kolumella von der Seite zu sehen.




Und hier von oben


Jetzt habe ich mir mal die Sporangiosporen angesehen.
Beim genauen hinsehen, sieht man kleine gelbe Pünktchen in den Sporangiosporen.


Das sollten Rhizoiden sein.


Und hier stark vergrößert mit Bakterien, wie ich annehme. Diese bewegten sich nicht mehr. Es gab aber auch kleine Zappler in der Probe  :D


Vielleicht kann jemand sagen, um was es genau sich hier handelt. Michael Kallmayer denkt Mucor Actinomucor. Danke dir noch mal für deine Hilfe, bei der Bestimmung.
Wenn jemand es genau erkennt, kann er ja hier antworten. Wenn ich eine Kopie des Schlüssels bekommen könnte, wäre schön. Da könnte ich daraus einen kleinen Text schreiben und ein PDF erstellen. Über Erklärungen oder was man noch so sehen kann, was ich übersehen haben sollte, wäre ich dankbar.

Auch habe ich noch die Probe, für Dinge, die noch fehlen sollte.

Bernhard Kaiser

Guten Morgen Herr Guwak,

das sind ausgezeichnete Aufnahmen von Schimmelpilzen. Ganz besonders die Nr.4.
Habe ich so in der Pilzmikroskopie noch nicht gesehen.

Gratulation!

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Kaiser

Nutzer nicht mehr aktiv

Hallo Herr Kaiser

Danke für die Blumen. Zu Bild 4 bin ich gekommen, weil ich das besser zeigen wollte, wie das aussieht.
Darauf hin habe ich etliche Bilder gemacht und das beste raus gesucht. Bei den Desmidiaceen und auch Flechten habe ich gemerkt, das man über den Rand eines Objektes, immer noch wichtige Informationen heraus holen kann.

Jetzt fehlt mir nur noch ein Name zu dem ganzen. Und da merke ich, das die Welt der Schimmelpilze, eine Wissenschaft für sich ist.
Wenn sie Tipps zu Literatur haben sollten zu dem Thema Schimmelpilze, wäre ich dankbar.

myco4fun

Da muss ich wirklich zustimmen, ausgezeichnete Aufnahmen!!!

Zur Identifikation: Zja die lieben Zygomycetes

Anhand der "Zacken" an Sporangium und in etwa größe des Pilzes könnte es auch Mucor plumbeus sein.

Sind auf der Columella - Spitze evtl. auch so zackige Auswüchse???

Schöne Grüße
Hubert

Peter V.

Hallo Mike,

ich habe keinerlei Ahnung von Plizmikroskopie, muss aber sagen, dass ich die Aufnahmen wirklich auch sehr gelungen und beeindruckend finde.
Ehre wem Ehre gebührt.

Herzliche Grüße
Peter
Dieses Post wurde dank CO2-neutral erstellt und ist vegan. Für 100 Post lasse ich ein Gänseblümchen in Ecuador pflanzen.

Nutzer nicht mehr aktiv

Hallo Hubert

Danke dir. Das ist so mein kleines Problem. Dafür habe ich noch keine Lösung. Ich habe schon einige male versucht, die Columella alleine auf zu nehmen.
Beim quetschen, schwimmt danach alles umher und ich bekomme keine gute Sicht hin. Habe mir überlegt, eine Probe mit einer heißen Nadel an zu stechen und danach unter das Mirkoskop zu legen.
Unter der Stereolupe kann man das gut machen. Man müsste das Sporangium auf irgend eine Weise ablösen. Da hätte ich eine freie sicht.

Peter danke dir. Da macht es doch Spaß wenn solche Bildern auch jemand gefällt, der mit der Materie nichts zu tun hat.

Nutzer nicht mehr aktiv

Hier noch mal zwei Versuche, das ganze zu zeigen. Die Objekte sehen mitgenommen aus.




myco4fun

Hallo

kenne das Problem. Ich versuchs meist mit "wildem quetschen" und suchen suchen suchen...

Andere Frage: Wie machst zu solche perfekten Bilder, hab so einige Pilzbücher (über schimmelpilze) aber deine sind besser!!!

Mikroskop? Kamera? Aufnahmetechnik? Bildverarbeitungsprogramm?

würd mich wirklich interessieren.

schöne Grüße
Hubert

beamish

#8
Hallo Mike,

ich sehe ja viele Pilzmikros, aber solche perfekten Bilder habe ich auch kaum gesehen!
Hut ab!

Herzlich,

Martin


PS: stimmt der Maßstab im ersten Bild?
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Nutzer nicht mehr aktiv

Danke an euch beiden.

Martin
ZitatPS: stimmt der Maßstab im ersten Bild?
Er stimmt natürlich nicht. Wollte nur sehen, ob ihr auch alle aufpasst  ;)
Das kommt davon wenn man 2mm einzeichnet und nur 1mm schreibt  :D
Danke dir.

Hubert
ZitatAndere Frage: Wie machst zu solche perfekten Bilder, hab so einige Pilzbücher (über schimmelpilze) aber deine sind besser!!!
Mikroskop? Kamera? Aufnahmetechnik? Bildverarbeitungsprogramm?

Mikroskop: Habe ich 3. Eine PZO Stereolupe, Zeiss Standard 14 und ein Zeiss Jena Amplival. Mit dem Amplival kann ich arbeiten aber noch keine Bilder machen.
Da bin ich aber schon dabei, das zu ändern. Dauert halt alles nur seine Zeit.
http://flechtenmikroskopie.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4&Itemid=9&lang=de
http://flechtenmikroskopie.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3&Itemid=8&lang=de

Kamera: Meine gute Canon EOS 30D

Aufnahmetechnik: Da nutze ich diese hier
http://flechtenmikroskopie.de/index.php?option=com_content&view=article&id=8&Itemid=24&lang=de
Ein Bild sagt mehr als Worte  ;D

Bildverarbeitungsprogramm: Photoshop CS3




Fahrenheit

Lieber Mike,

leider kann ich inhaltlich nichts zu dieser interessanten Diskussion beitragen - aber Deine Bilder finde ich klasse.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Nutzer nicht mehr aktiv

Hallo Jörg

Danke dir. Die nächste Probe ist in einer Kultur und wartet darauf, reif zu werden  ;)
Wenn ich da wieder was neues habe, zeige ich es hier wieder.

Zumindest macht es Spaß, mal diese kleinen Pilze zu untersuchen. Auch wenn ich nie alles heraus bekommen werde.

myco4fun

#12
Hallo Mike

anbei die Identifikationshilfe für muco plumbeus, vielleicht hilfts dir etwas





Hoffe das Bild einfügen hat geklappt.
Kann man auch pdf einfügen oder anhängen???

Grüße und viel Spass
Hubert

Nutzer nicht mehr aktiv

Hallo Hubert

Ich danke dir. Entweder du setzt einfach den Link zum PDF rein oder du schickst es mir per Mail

mike.guwak[at]flechtenmikroskopie.de

Woher hast du das schöne Bild?

Nutzer nicht mehr aktiv

Hallo Hubert

Also ich glaube nicht das es muco plumbeus ist. Diese sind ja verzweigt und das habe ich nicht. Auch sind diese nicht so groß wie meine.
Bei mir sind schon manchmal ganz schöne Brummer dabei gewesen.

Zumindest sieht es nach Mucor aus und das ist ja schon was. Noch habe ich die Kultur, aber sie wächst langsam ziemlich schnell.
Bald muss ich es entsorgen oder noch mal neu beimpfen. Wenn noch jemand einen Tipp hat, was an Bildern fehlt oder was ich noch machen kann, lege ich noch mal eine Kultur an.

Ansonsten muss ich es abbrechen.

Danke euch.