Autor Thema: Zeiss Delamination  (Gelesen 22753 mal)

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2139
Re: Zeiss Delamination
« Antwort #45 am: Februar 16, 2011, 18:53:28 Nachmittag »
Hallo Chip,
Gratulation zum Optimismus. Wahrscheinlich sind Sie noch ziemlich jung. Meiner ging mit den Jahren verloren. Dazu ein Zitat A. Schopenhauers: "Düsterer Pessimismus? Das Gegenteil anzunehmen wäre ruchloser Optimismus."
Gruß - EFH Nowack

smashIt

  • Member
  • Beiträge: 1463
    • Funtech.org
Re: Zeiss Delamination
« Antwort #46 am: Februar 16, 2011, 20:21:10 Nachmittag »
@bernd:
danke für den 1. link, der war äusserst intressant

@zöllfel:
gibts bei zeiss auch erfahrungswerte bezüglich foto-objektiven?
ich stells mir so vor, das die grösseren verkitteten linsen darin doch anfällig für delamination als die kleinen in den mikroskopen sein sollten
oder bin ich da am holzweg?
« Letzte Änderung: Februar 16, 2011, 20:31:29 Nachmittag von smashIt »
MfG,
Chris

Bildung ist das was uns vom Tier unterscheidet.

Funtech.org

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 401
Re: Zeiss Delamination
« Antwort #47 am: Februar 16, 2011, 22:16:30 Nachmittag »
Liebes Forum,

beim Verfolgen dieses Themas kommt der Eindruck auf, dass die Delamination ein Problem von hauptsächlich höchstwertiger Optik ist. Es sind aber leider nicht nur KPLs und Apos betroffen. Ich habe mir als Privatanwender 1985 ein Standard 16 gekauft. Mein Budget hat mir keine Spitzenoptik erlaubt, aber trotzdem habe ich mittlerweile einen (durch Delamination) unbrauchbaren F-Achromaten 100/1,25 und ein noch nicht optisch beeinträchtigtes aber vom Rand her befallenes CPL 10x/18 zu beklagen. Ich möchte behaupten, dass ich das Gerät pfleglich behandle, wenngleich ich es nicht in einem klimatisierten Raum aufbewahre. Da ich mich als Zeiss-Fan bezeichnen möchte und auch beruflich mit der Firma Zeiss verbunden bin, sehe ich solche Erfahrungen im Wiederspruch zu dem von Zeiss beworbenem Image von Robustheit und Langlebigkeit. Sicher werden sich die angestrebten Reparaturversuche nicht wirtschaftlich sinnvoll realisieren lassen. Ärgerlich ist, dass durch den Systemwechsel keine Neuteile mehr verfügbar sind und somit der verbleibende und durchaus hochwertige Rest des Gerätes irgendwann unbrauchbar werden wird.

Viele Grüße

Manfred

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2730
Re: Zeiss Delamination
« Antwort #48 am: Februar 16, 2011, 22:52:51 Nachmittag »
... Ärgerlich ist, dass durch den Systemwechsel keine Neuteile mehr verfügbar sind und somit der verbleibende und durchaus hochwertige Rest des Gerätes irgendwann unbrauchbar werden wird.

also darüber würde ich mir mehr Gedanken machen, wenn ich ein neues Gerät nach dem Systemwechsel erworben hätte, aber nicht bei einem Zeiss Standard wo es einen guten Gebrauchtmarkt gibt.

optimistische Grüsse

Wilfried

vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Axiophot,  AL/DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Axiovert 35, DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Universal Pol,  AL/DL
Zeiss Stemi 2000 C
Nikon Labo-/Optiphot mit CF ELWD Objektiven

Sammlung ca. 100 Zeiss Mikroskope
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.0

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Zeiss Delamination
« Antwort #49 am: Februar 17, 2011, 21:19:49 Nachmittag »
Hallo Delaminierte,

ein Blick über den Zaun gefällig? André Advocat ist im Naturaliste ein erfahrener, absolut seriöser Teilnehmer!

Zitat
Bonjour Patrice
Tu confirmes une fois de plus le risque accru de trouver des délaminations sur des objectifs Zeiss.
Je n'ai pas encore vu ce genre de chose sur des Leitz ou Olympus alors que le matériel Zeiss en présente souvent !

Ohne Kommentar! ;D
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13815
Re: Zeiss Delamination
« Antwort #50 am: Februar 17, 2011, 21:31:23 Nachmittag »
Vielleicht leben wir doch nur in einer Gesellschaft, in der die Schäden beabsichtigt sind um den Umsatz anzukurbeln ?

http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/Die-Wegwerfer/3714422,CmC=3714270.html

http://www.centennialbulb.org/index.htm

mit fragendem Gruß
Bernd

Hallo Bernd,

danke für insbesondere den ersten Link. Erschreckend!!!  Und ich bin ein weig erstaunt, dass mir doch einige Fakten völlig unbekannt waren und die geplante Kurzlebigkeit keineswegs ein Auswuchs unserer modernen Geellschaft ist, sondern schon zu den "guten alten Zeiten" unserer Großväter in so großem Umfang statfand.

Ein absolut sehenswerter Arte-Beitrag, die 75 Minuiten sollte sich jeder nehmen!

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Februar 17, 2011, 21:39:30 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4080
Re: Zeiss Delamination
« Antwort #51 am: Februar 17, 2011, 22:33:40 Nachmittag »
Hallo Klaus -

damit es auch Mitgliedern nicht entgeht, die nicht aus der ehemaligen französischen Besatzungszone stammen:

"Grüß Gott Patrick -

du bestätigst wieder mal das wachsende Risiko bei Zeiss-Objektiven Delaminationen vorzufinden. Ich habe diese Chose bei denen von Leitz oder Olympus noch nicht gesehen, während Zeisskomponenten dies oft aufweisen!"

Salut

Rolf