Autor Thema: Frisch aus dem Polarisator  (Gelesen 1815 mal)

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Frisch aus dem Polarisator
« am: November 14, 2020, 19:18:16 Nachmittag »
Hallo zusammen,

für meine Fotos von Mikrokristallen nehme ich mir meist eine bestimmte Substanz vor und versuche dann, diese so vielseitig wie möglich zu behandeln und zu fotografieren. Also Kristallisationen aus verschiedenen Lösungen, Schmelzpräparate, Sublimation. Was so geht. Das wird dann oft eine ganze Serie von Aufnahmen. Dann kommen, wenn es Sinn macht, noch 3D-Bilder hinzu.
Manchmal mache ich aber auch nur ein oder zwei Aufnahmen, wenn ich etwas ausprobiere, oder denke, das sich eine Serie nicht lohnt. Mehr so fürs Protokoll.
Aber manchmal sind die Bilder doch ganz schön, so dass es fast zu schade wäre, sie nur auf die Festplatte zu verbannen.

So ging es mir mit dem Flüssig-Blumendünger. Man liest gelegentlich, dass sich daraus schöne Kristalle entwickeln könnten. Gemacht hatte ich damit noch nichts. Aber nun habe ich diese grüne Flasche beim Aufräumen in die Hand bekommen und mal ein paar Tropfen auf einen OT gegeben. Na ja, nach dem Trocknen war zu 95% das übliche, bunte Gewusel zu sehen, sehr unruhig und wenig interessante Strukturen. Aber an einer Stelle habe ich dann doch noch etwas Interessantes gefunden und diese zwei Bilder gemacht.

Viel Spaß beim Anschauen!

Michael 

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3641
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #1 am: November 14, 2020, 20:58:25 Nachmittag »
Hallo Michael,

ja, das ist was für’s Auge, harmonische Mischung aus satten und dezenten Farben in geschmeidigen Formen.

Viele Grüße,
Heiko

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #2 am: November 15, 2020, 19:33:40 Nachmittag »
Hallo Heiko,

danke!
Ich hatte den OT mit dem Pflanzendünger nicht gleich entsorgt und heute nochmal angeschaut. Offenbar ist die "mineralische Wirkstoffkombination" hygroskopisch. Nach dem gestrigen Trocknen bei 60 °C hat sich wieder Wasser angesammelt und für eine Umkristallisation gesorgt. Deshalb doch nochmal zwei Bilder.

Viele Grüße

Michael 

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #3 am: November 18, 2020, 18:07:42 Nachmittag »
Hallo zusammen,

beim Aufräumen ist mir zwischen den Gewürzgläsern "Colorante Alimentario" in die Hände gefallen. Das hatten wir mal vor Jahren aus Spanien mitgebracht. Es ist das Zeug, was die Paella so toll gelb macht, sozusagen Safran für Arme. Allerdings haben wir es kaum verwendet, da die Inhaltsstoffe im Verdacht stehen, für Allergien und andere gesundheitliche Probleme verantwortlich zu sein.
Wie dem auch sein, ich habe jetzt damit keine Paella zubereitet, sondern ein paar Milligramm aufgelöst und im polarisierten Licht angeschaut. Laut Zutatenlisten sind folgende Stoffe enthalten:

Maisstärke
E 102 Tartrazin, Azofarbstoff gelb   
E 129 Allurarot AC, Azofarbstoff rot
Salz

Hier ist ein Foto von diesem Gemisch.



Beste Grüße

Michael 
« Letzte Änderung: Dezember 18, 2020, 16:54:31 Nachmittag von witweb »

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #4 am: November 24, 2020, 16:58:59 Nachmittag »
Hi,

jeder kennt doch dieses Füllmaterial aus Schaumstoff, dass man immer rundherum einsammeln muss, wenn man ein Paket ausgepackt hat. Zunehmend wird ja lobenswerterweise Material aus nachwachsenden Rohstoffen verwendet. Mir hat man aber noch Teile aus schwarzem Polystyrol in den Karton geschaufelt.
Ein kleines Stückchen habe ich davon abgerissen und unter das Mikroskop gelegt.

Viele Grüße

Michael





witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #5 am: Dezember 07, 2020, 19:22:09 Nachmittag »
Hi,
bin gerade dabei, etwas auszuprobieren.
Sieht schon ziemlich gesund aus, was da aus dem Polarisator kommt, oder?
Wer es nicht sofort erkannt hat, das ist Orange G.
Viele Grüße
Michael

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #6 am: Dezember 18, 2020, 17:00:04 Nachmittag »
Hi,
hier kann man mal einen Blick darauf werfen:
Augentropfen Dexa-sine. Beide Aufnahmen vom gleichen OT. Bildbreite 1,1mm bzw. 0,2 mm.
Grüße
Michael



Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1347
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #7 am: Dezember 18, 2020, 17:04:11 Nachmittag »
Hallo Michael,
tolle Bilder aber sieht du den Frankenstein
links in dem letzten Foto ?
Danke und Gruß,
ADi

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #8 am: Dezember 18, 2020, 17:20:34 Nachmittag »
Hi ADi,
ich hatte nur dieses "Siegel" auf dem Meeresgrund gesehen, aber meine Frau hat mich gleich auf das Monster aufmerksam gemacht.
VG
Michael

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1347
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #9 am: Dezember 18, 2020, 17:37:28 Nachmittag »
Hallo Michael,
ja, er hält das Siegel in den Händen 😊
Danke und Gruß,
ADi

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 415
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #10 am: Dezember 18, 2020, 18:34:12 Nachmittag »
Hallo Michael,

ich verfolge mit Begeisterung Deine Versuche!
Ich bin seit einigen Wochen mit dem gleichen Themengebiet beschäftigt. Das ist eine große Spielwiese!

Weiter so!

Liebe Grüße
Manfred

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #11 am: Dezember 19, 2020, 18:21:15 Nachmittag »
Hallo Manfred,

ja habe ich schon gesehen. Da findet man kein Ende!  :)
Hier ist noch etwas fürs Auge: Ofloxa-Vision sine - Augentropfen. Bildbreite 1,1 mm.

Viele Grüße

Michael

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 415
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #12 am: Dezember 20, 2020, 03:21:25 Vormittag »
Sehr schön, Michael. Eine schöne Art Medikamente zu entsorgen! ;D
Augentropfen muss ich auch mal probieren. Danke für den Tipp!

Liebe Grüße, Manfred

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #13 am: Dezember 20, 2020, 16:52:46 Nachmittag »
Ja Manfred, da hat man seinen Spaß daran.
Leider bestehen ja Medikamente oft aus einer Vielzahl von Inhaltsstoffen, so dass man meist nicht weiß, was man da eigentlich sieht. Das kann natürlich interessant/hübsch/faszinierend anzuschauen sein, aber für mich ist das irgendwie unbefriedigend. Natürlich, wenn ich schon etwas in die Finger bekomme, dann kommt das auch auf den OT und zwischen die Polfiter.  :)

Hier noch ein Bild als Ergänzung zu den Augentropfen von gestern. Nach ein paar Stunden "Einwirkzeit" hat sich das Bild der filigranen Nadeln und Bögen schon arg verändert...

Viele Grüße

Michael

Bild: Ofloxa-Vision sine - Augentropfen. Bildbreite 1,1 mm

witweb

  • Member
  • Beiträge: 611
Re: Frisch aus dem Polarisator
« Antwort #14 am: Januar 26, 2021, 19:42:08 Nachmittag »
Hallo zusammen,

wenn ich eine, für mich neue Substanz, im polarisierten Licht fotografieren möchte, fange ich meistens so an, dass ich ein paar Kristalle auf den Objektträger gebe und dann Wasser oder ein anderes Lösungsmittel darüber tropfe. Den OT lege ich dann sofort unter das Mikroskop und schaue, was passiert. Recht bald kann man erkennen, ob es sich lohnt, mit dieser Substanz weitere Versuche zu unternehmen. Ist die Substanz überhaupt doppelbrechend? Gibt es schon interessante Strukturen? In der Nähe der sich auflösenden „Krümel“ ergeben sich ganz andere Strukturen, als z.B. am Rand der „Pfütze“. Insgesamt bekommt man so eine guten Eindruck vom Potential für Polfotos.

Hier zwei Beispiele:
1. Caesiumchlorid – wenig ergiebig. Ich habe nur dieses eine Foto gemacht
2. L-Alanin – auf dem ersten Bild (Bildbreite 4,2 mm) sieht man im Zentrum der „Galaxie“ eins der Ausgangskristalle. Lösungsmittel war Wasser. Kein schönes Bild, aber es lässt erahnen, dass man mit weiteren Versuchen bestimmt interessante Strukturen finden kann.
Das andere Bild (3D, Bildbreite 1,1 mm) zeigt ein paar Kristalle, einige Millimeter entfernt. Ich denke, da geht noch mehr.

Viele Grüße

Michael